Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Zusätzliche Opern-Gala am Neuen Rathaus
Hannover Aus der Stadt Zusätzliche Opern-Gala am Neuen Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 24.04.2015
Von Volker Wiedersheim
Startenor Joseph Calleja kommt nach Hannover.
Startenor Joseph Calleja kommt nach Hannover. Quelle: NDR
Anzeige
Hannover

Die Bühne steht also praktischer Weise schon. Der Vorverkauf beginnt am morgigen Mittwoch um 8 Uhr an allen üblichen Vorverkaufsstellen sowie im Internet – etwa zu erreichen über die Seite www.hannover-concerts.de. Die Preise für rund 2000 verfügbare Karten liegen zwischen 39 und 99 Euro.

NDR-Landesfunkhauschefin Marlis Fertmann, die das Konzert in Zusammenarbeit mit der Agentur Hannover Concerts und dem Oberbürgermeister Stefan Schostok als Hausherr des Rathauses veranstaltet, verkündete das Konzert heute Mittag nicht ohne stolz:„Calleja singt derzeit in der Metropolitan Opera in New York und allen anderen großen Häusern. Es gibt keine Türen, die ihm verschlossen wären.“

Anknüpfend an den „überwältigenden Erfolg" der Open-Air-Opern-Premiere „Tosca“ im vergangenen Sommer hatten die Veranstalter mit Puccinis „La Bohéme“ für dieses Jahr am 18. Juli nachgelegt. Die knapp 2000 Karten für den bestuhlten Bereich zwischen Rathaus und Maschteich waren binnen 24 Stunden ausverkauft.

Arien von Giuseppe Verdi

„Hannover hat darauf gewartet. Und darauf wollen wir reagieren“, sagte Fertmann. Die Gala soll mit Arien von Giuseppe Verdi und Stücken aus Giacomo Puccinis „Tosca“ beginnen. Auch auf Georges Bizets „Carmen“ und als Vorgriff auf den folgenden Abend einige Arien aus „La Bohème“ können sich die Klassik-Fans freuen.

Die Sopranistin Angel Joy Blue begleitet den maltekische Tenor Jpseph Calleja. Quelle: NDR

Begleitet wird der maltekische Tenor Calleja von der derzeit außerordentlich populären Sopranistin Angel Joy Blue aus den USA, der NDR-Radiophilharmonie und dem hannoverschen Mädchenchor sowie dem Johannes-Brahms-Chor.

1500 Zuhörer hatten eine Karte bekommen - viele mehr aber waren am Sonnabend in den Maschpark gekommen, um der Premiere der Oper „Tosca“ in Hannover zu lauschen.

Die „Tosca“-Aufführung hatten im vergangenen Sommer 2000 zahlende Besucher sowie weitere 15.000 durchaus willkommene „Zaungäste“, die sich bei teils exzellenter, an einigen Orten aber enttäuschender Akustik zu einem Klassik-Picknick in den Park gekommen waren. Auch bei „La Bohème“ sind die Zuschauer wieder auf den Wiesen rund um den Maschteich willkommen. Sehen können sie von dort zwar nur wenig, doch die Akustik soll diesmal erheblich besser werden, wie Fertmann ankündigte. 

Ob auch die Gala mit Calleja und Blue wieder ein gemütliches Konzert-Picknick ermöglicht, ist noch nicht entschieden. Und wie im vergangenen Jahr wird auch wieder vom NDR aufgezeichnet. Im Radio wird die Gala beim Sender NDR Kultur live übertragen. Die TV-Aufzeichung will Fertmann für "einen hohen Feiertag aufbewahren" - möglicherweise in der Weihnachtszeit.     

Andreas Schinkel 21.04.2015
Aus der Stadt Auftakt für die Fahrradsaison - Fest für Sicherheit und Radkultur
21.04.2015
Aus der Stadt Rund 1000 Mitarbeiter betroffen - Awo-Tochter geht in die Planinsolvenz
Conrad von Meding 23.04.2015