Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Zwei Menschen bei Unfall auf B6 lebensgefährlich verletzt
Hannover Aus der Stadt Zwei Menschen bei Unfall auf B6 lebensgefährlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 10.11.2010
Der 20-jähriger Beifahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Quelle: Michael Thomas (Archiv)

Die 19-jährige Fahrerin kam gegen 9.15 Uhr aus bislang unbekannter Ursache auf der B6 zwischen Neustadt am Rübenberge und der Ortschaft Frielingen auf gerader Strecke mit ihrem Renault Kangoo von der Fahrbahn ab. Nach Angaben der Polizei touchierte das Fahrzeug zunächst zwei Bäume und prallte dann nach etwa 100 Metern frontal gegen einen weiteren Baum. Dabei fing der Renault Feuer. Die Flammen konnten von einem zufällig vorbeikommenden Polizeibeamten gelöscht werden.

Beide Fahrzeuginsassen mussten von Rettungskräften aus dem stark zerstörten Auto befreit werden. Die 19-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in eine Klinik. Ihr 20-jähriger Beifahrer, der ebenfalls lebensgefährlich verletzt wurde, kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Den Schaden schätzt die Polizei auf zirka 5000 Euro.

Die B6 war bis 11.30 Uhr in Richtung Hannover voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

mk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tierschützer haben am Mittwoch in Hannover mit einer zweistündigen Mahnwache gegen den Bau des geplanten Geflügelschlachthofs in Wietze und die Errichtung von Mastanlagen im Großraum Celle protestiert.

10.11.2010

Zum Todestag von Robert Enke haben Fußballfans die Gelegenheit wahrgenommen, an einem von Hannover 96 dafür hergerichteten Treffpunkt auf dem Platz vor der AWD-Arena des Torwarts zu gedenken.

10.11.2010

Walderseestraße, Sedanstraße, Weddigenufer – spiegeln Hannovers Straßennamen zu viel Militarismus wider? Eine hannoversche Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, diese Frage öffentlich zu diskutieren und behängt derzeit entsprechende Straßenschilder vor allem in den Stadtteilen List und Oststadt mit Erklärungen.

10.11.2010