Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Türkischer Generalkonsul hilft Kindern beim Lesen
Hannover Aus der Stadt Türkischer Generalkonsul hilft Kindern beim Lesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 27.03.2015
Von Veronika Thomas
Generalkonsul Mehmet Günay bringt einem Zweitklässler das Lesen bei.
Generalkonsul Mehmet Günay bringt einem Zweitklässler das Lesen bei. Quelle: Körner
Anzeige
Hannover

Mehmet Günay geht mit gutem Beispiel voran. Der türkische Generalkonsul von Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt ist seit Dienstag ein Leselernhelfer. Mindestens ein Jahr lang wird der höchste Repräsentant der Türkei in Niedersachsen zweimal wöchentlich mit dem Zweitklässler Ali-Mete Tekin (8) an der Grundschule am Goetheplatz lesen üben. Dort stammen rund 80 Prozent aller Schüler aus Zuwandererfamilien. „Wir werden nicht nur gemeinsam lesen, sondern auch über das Gelesene sprechen“, sagte Günay. „Für mich ist das Erlernen von Sprache das Wichtigste für die Zukunft eines Kindes.“

Ali-Mete und Mehmet Günay sind das erste Lese-Tandem eines gemeinsamen Bildungsprojekts der Vereine Mentor und Fötev, der Förderation türkischer Elternvereine. Seykan Öztürk, Vorsitzende von Fötev mit zurzeit elf angeschlossenen Vereinen, sieht in der Leseförderung eine Chance zur Integration. „Lesen ist so wichtig“, sagt die Rechtsanwältin und Mutter von zwei Kindern – „egal, ob auf Türkisch oder Deutsch.“ Öztürk will jetzt aus den Reihen der Vereine Eltern als Leselernhelfer gewinnen, die sowohl  Türkisch als auch Deutsch beherrschen. Deren Ausbildung übernimmt der Verein Mentor. „Ich hoffe, dass dieses Projekt Schule macht“, sagt Mentor-Gründer Otto Stender, der seit zwei Monaten mit Fötev kooperiert.

Als erstes Buch haben sich Mehmet Günay und Ali-Mete einen Kinderkrimi ausgesucht: „Polizist Pit und die entführte Oma“. Wie es aussieht, stehen beiden noch spannende Leseabenteuer bevor.  

Aus der Stadt Verkehrsbehinderungen in der City - Tausende demonstrieren in Hannover
25.03.2015
Aus der Stadt 1,3 Mio Euro für Vorsorgemaßnahmen - Stadtbahnbau Richtung Hemmingen kann starten
Bernd Haase 27.03.2015
Andreas Schinkel 24.03.2015