Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Schostok empfängt in der Galerie
Hannover Aus der Stadt Schostok empfängt in der Galerie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 08.01.2018
Herzlich willkommen! Um 17.30 Uhr startet der Neujahresempfang in der Galerie.
Herzlich willkommen! Um 17.30 Uhr startet der Neujahresempfang in der Galerie. Quelle: Rainer Droese
Anzeige
Hannover

Zum fünften Mal lädt Hannovers Stadtverwaltung alle Bürger zum traditionellen Neujahrsempfang ein – aber nicht wie üblich ins Neue Rathaus, sondern in die Herrenhäuser Gärten. An diesem Montag, 8. Januar, erwartet die Besucher ein Programm mit viel Musik, Kleinkunst sowie Führungen durch das Schlossmuseum. Auch der Berggarten, das Aquarium Sealife, das Schloss Herrenhausen und die Grotte können besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Los geht es um 17.30 Uhr mit der Neujahrsansprache von Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) im repräsentativen Galerie-Gebäude neben dem Schloss. Der Chor Mixed Voices gibt das musikalischen Startsignal. Ab 18 Uhr können sich Besucher dann frei auf dem Gelände bewegen. Das Programm endet gegen 20 Uhr.

Es gibt eine Taschenlampenführung im Großen Garten. In der Orangerie präsentiert das GOP-Varieté Auszüge aus seinem Wintervarieté „Machine de Cirque“ und aus der bevorstehenden Spielzeit. Im Sea-Life können Interessierte Geheimnisvolles aus dem Regenwald entdecken, die aktuelle Ausstellung „Saurier der Meere“ und eine Insekten-Show besuchen. Wüstenpflanzen im Kakteenhaus, tropische Blüten im Orchideenhaus, Taschenlampen-Führungen zur Grotte und Kinderaktionen im Ehrenhof – es gibt vieles zu entdecken. Wissenschafts- und Kunstbegeisterte finden im Schlossmuseum die Ausstellungen „Vom Barock zur Moderne“ und „Geheimnis – ein gesellschaftliches Phänomen“. Im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen können Besucher wissenschaftlichen Kurzvorträge der Volkswagenstiftung und der wissenschaftlichen Sozietät zu Hannover lauschen.

Im frisch renovierten Arne-Jacobsen-Foyer stellen sich die Ratsfraktionen sowie die Senioren- und Integrationsbeiräte vor. Die Dezernenten allerdings bieten diesmal keine eigenen Sprechstunden an.

Die Stadt rät, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, zudem sind festes Schuhwerk und warme Kleidung angezeigt.

Von Conrad von Meding

Aus der Stadt SPD und CDU suchen Kandidaten für Regionsspitze - Die schwierige Suche nach Dezernenten
08.01.2018
08.01.2018