Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Üstra-Reinigungstrupp fährt elektrisch
Hannover Aus der Stadt

Üstra-Reinigungstrupp in Hannover erhält Elektrofahrzeuge

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 19.05.2019
Hannovers Ordnungsdezernent Axel von der Ohe (zweiter von links) und Üstra-Chef Volkhardt Klöppner (zweiter von rechts) zeigen auf dem Messegelände die neuen Einsatzfahrzeuge des Reinigungstrupps. Quelle: Samantha Franson
Anzeige
Hannover

Ein sechsköpfiges Team der Üstra, das tagsüber an den Endhaltestellen während der Wendezeiten Stadtbahnen reinigt, ist künftig mit zwei Elektrofahrzeugen unterwegs. Die beiden Autos vom Typ Renault Kangoo sind am Donnerstag auf der „Clean Transport präsentiert worden. Die zweitägige Veranstaltung auf dem Messegelände widmet sich der Sauberkeit im öffentlichen Nahverkehr.

„Unser Anspruch ist es, als Üstra einen Beitrag zu einem sauberen Hannover zu leisten“, sagt der Vorstandsvorsitzende Volkhardt Klöppner. Ordnungsdezernent Axel von der Ohe erklärte, Sauberkeit sei nicht nur ein Wohlfühlfaktor, sondern auch ein wichtiger Aspekt für das Sicherheitsempfinden der Menschen. Die Üstra ist seit dem Start im vergangenen Jahr bei der Kampagne „Hannover Sauber!“ dabei. Neu an Bord ist dagegen ihr Tochterunternehmen Protec, zuständig für Sicherheit und Sauberkeit in den Fahrzeugen und an den Haltestellen.

Anzeige

Die beiden Einsatzfahrzeuge für den Reinigungsdienst bilden einen kleineren Baustein der Elektrooffensive der Üstra. Sie will 48 Elektrobusse anschaffen und damit von 2023 an in der Umweltzone der Landeshauptstadt komplett mit Stromern unterwegs sein.

Von Bernd Haase