Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 61-Jähriger fährt über rote Ampel und verletzt drei Fußgänger
Hannover Aus der Stadt

Unfall in Hannover-Linden: Autofahrer fährt Fußgänger am Deisterkreisel an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 08.07.2021
Am Deisterkreisel in Hannover-Linden-Süd sind am Mittwochabend drei Fußgänger vom 61-jährigen Fahrer einer Mercedes B-Klasse verletzt worden.
Am Deisterkreisel in Hannover-Linden-Süd sind am Mittwochabend drei Fußgänger vom 61-jährigen Fahrer einer Mercedes B-Klasse verletzt worden. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Am Deisterkreisel in Hannover-Linden-Süd sind am Mittwochabend drei Fußgänger vom 61-jährigen Fahrer einer Mercedes B-Klasse verletzt worden. Der Mann fuhr gegen 23.35 Uhr auf dem linken von zwei Fahrspuren auf der Bornumer Straße in Richtung Kreisel. Wie die Polizei Hannover mitteilt, soll er an der Fußgängerampel unmittelbar hinter der rechts gelegenen Bredenbecker Straße das für ihn geltende Rotlicht missachtet haben.

Der Hannover-Newsletter der HAZ

Mit dem HAZ Hannover-Update erhalten Sie jeden Morgen gegen 6 Uhr alles Wichtige aus der Landeshauptstadt und der Region Hannover per E-Mail in Ihrem Postfach – ausgewählt von Ihrer HAZ-Redaktion.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Polizei sucht Zeugen

An der Querung für Fußgänger erfasste er zunächst eine von links kommende Fußgängerin, die ihren elfjährigen Sohn an der Hand hielt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde auch das Kind auf die Fahrbahn geschleudert, ohne direkt vom Auto getroffen worden zu sein. Unmittelbar hinter der Frau mit ihrem Kind ging ein 47-jähriger Mann, der ebenfalls vom Mercedes erfasst wurde. Die Frau erlitt schwere Verletzungen, das Kind und der 47-Jährige wurden leicht verletzt.

Der Hannover-Newsletter der HAZ

Mit dem HAZ Hannover-Update erhalten Sie jeden Morgen gegen 6 Uhr alles Wichtige aus der Landeshauptstadt und der Region Hannover per E-Mail in Ihrem Postfach – ausgewählt von Ihrer HAZ-Redaktion.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Hergang machen können. Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Nummer (05 11) 1 09 18 88 entgegen.

Von Manuel Behrens