Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Werkstattbrand: Zehn Anwohner gehen auf Polizisten los
Hannover Aus der Stadt Werkstattbrand: Zehn Anwohner gehen auf Polizisten los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 25.04.2019
Die Anwohner wollten die brennende Werkstatt betreten. Quelle: Symbol
Hannover

Bei dem Brand einer Werkstatt in Badenstedt ist die Lage am Einsatzort am Dienstagabend eskaliert. Anwohner wollten sich Zutritt zu dem in Flammen stehenden Gebäude in der Ziesenißstraße verschaffen – und sich dadurch in Lebensgefahr begeben. Den Anweisungen der Polizei, sich vom Einsatzort fernzuhalten, folgten sie nicht. Drei der Männer versetzten den Polizisten Schläge und Tritte. Gegen sie wurden Strafverfahren eingeleitet. Der Vorfall bestätigt einen traurigen Trend. Die Zahl der Angriffe auf Polizeibeamte aber auch auf an dere Helfer ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen.

Der Brand war gegen 21.40 Uhr in der Werkstatt mit angrenzendem Wohnhaus ausgebrochen. Die Polizei hat inzwischen festgestellt, dass ein technischer Defekt die Ursache dafür war. In der Wohnung hielt eine 47-Jährige mit ihren sechs Kindern auf, als das Feuer ausbrach. Eines der Kinder hatte den Brand wahrgenommen und seine Mutter darüber informiert. Die Frau alarmierte die Feuerwehr und rettete sich und ihre Kinder ins Freie.

Polizist durch Faustschläge verletzt

Während die Polizei noch das Gelände absperrte, kam der 46-jährige Eigentümer des Hauses dazu, und versuchte, in die brennende Werkstatt zu gelangen. Den Anweisungen der Einsatzkräfte, dies zu unterlassen, widersetzte er sich. Der Hausbesitzer schlug einen Polizisten zunächst einen Ellenbogen ins Gesicht. Dann versetzte er einem zweiten Beamten, der seinem Kollegen zu Hilfe kommen wollte, zwei Faustschläge ins Gesicht.

Ein 44-jähriger Verwandter des Hausbesitzers versuchte dann, den 46-Jährigen aus der Gewalt der Polizisten zu befreien. Acht weitere Männer wollten zur gleichen Zeit in die brennende Werkstatt eindringen. Als zwei Polizistinnen das verhinderten, schubste ein 19-Jähriger eine Beamtin, trat ihr gegen das Schienbein und beleidigte sie.

Feuer richtet Schaden von rund 150.000 Euro an

Erst als weitere Polizisten vor Ort eintrafen, entspannte sich die Lage vor Ort. Der Hausbesitzer und sein Verwandter müssen sich wegen widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung verantworten. Gegen den 19-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Das Feuer hat an der Werkstatt einen Schaden von rund 150.000 Euro angerichtet.

Die Polizei verzeichnet seit einiger Zeit einen Anstieg der Angriffe auf Polizeibeamte. Waren es im Jahr 2017 671, stieg die Zahl ein Jahr später auf 694. Noch extremer zugespitzt hat sich die Lage bei den Rettungskräften. Waren 2016 nur 32 Angriffe dieser Art in der Polizeistatistik verzeichnet, sind es zwei Jahre später bereits 53. Der Behörde bereitet diese Entwicklung Sorge. „Die Polizeidirektion versucht, mit Aus- und Fortbildungsveranstaltungen, einer modernen Ausstattung und Erkenntnissen aus der Forschung gewalttätige Situationen gar nicht erst entstehen zu lassen“, hatte Savas Gil, Dezernatsleiter für Prävention und Kriminalitätsbekämpfung bei der Vorstellung der Kriminalstatistik für das vergangenen Jahr gesagt. Es sei das Anliegen der Behörde, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter psychisch und physisch bestmöglich auf derartige Szenarien vorzubereiten.

Von tm

Die katholische Kirche in Hannover bekommt einen neuen Chef: Der 45-jährige Christian Wirz löst als Propst Martin Tenge ab, der im September seinerseits Personalchef des Bistums in Hildesheim wird.

27.04.2019

Mit einem Cocktailstand auf dem Uetzer Zwiebelfest haben die Männer vom Round Table 77 insgesamt 3000 Euro erwirtschaftet. Diesen Erlös hat der Service-Club jetzt für die Clinic Clowns im Kinderkrankenhaus Auf der Bult gespendet.

27.04.2019

Die Polizei kontrolliert eine Woche lang an verschieden Schwerpunkten in Hannover das Verhalten von Fahrradfahrern. Dabei registrieren die Beamten Verstöße im Minutentakt.

24.04.2019