Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wildniswagen auf Tour in Hannover
Hannover Aus der Stadt

Wildniswagen auf Tour in Hannover

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 22.05.2019
Umweltbildung auf dem Trammplatz: Solveig Hesse (li.) und Carina Koska vom städtischen Projektteam „Städte wagen Wildnis“ geben Kindern der Kita Trammplatz in spielerischer Form Einblicke in die Natur. Quelle: LHH
Hannover

Ein Naturquiz lösen oder spielerisch Umweltthemen diskutieren – das können Kinder jetzt am Wildniswagen, den die Stadt seit Mittwoch im Einsatz hat. Er gehört – Vorsicht Wortspiel – zum Konzept Städte wagen Wildnis, mit dem Hannover seit 2016 in unterschiedlichen Projekten Artenvielfalt fördert. Der Wildniswagen ist ein von der Grafikgemeinschaft Blattwerk konzipiertes Elektro-Lastenrad, das als mobiles Klassenzimmer dient. Am Mittwoch durften zur Erstpräsentation zunächst Kinder der Rathauskita die umweltgerechten Lernmethoden ausprobieren, unter Anleitung von Solveig Hesse und Carina Koska aus dem Wildniswagen-Projektteam. Der Wagen sei „praktisch, umweltfreundlich, plakativ“, lobte Sparkassenvorstand Heinrich Jagau. Das Finanzhaus hat die Anschaffung über seinen Sparkassenbrief für nachhaltige Projekte gefördert. Die nächsten Stationen des Wagens sind am 16. Juni ab 12 Uhr beim Geo-Tag der Natur in der Waldstation Eilenriede und am 20. Juni ab 16 Uhr im Zoo.

Von Conrad von Meding

Wohnungsbau und Gewerbeansiedlungen bedrohen die Grünflächen. Die Verwaltung legt ein Konzept vor, wie Hannover trotzdem grün bleiben soll.

22.05.2019

Der Anlagenbauer Hänsel Processing wollte sich aus dem Flächentarifvertrag verabschieden. Nach einer Reihe von Warnstreiks hat sich das Unternehmen jetzt umentschieden.

25.05.2019

Die Polizei Hannover hat die Ein-Zimmer-Wohnung in einer Flüchtlingsunterkunft nach dem Brand am Dienstagabend untersucht. Die Ermittler gehen davon aus, dass das Feuer durch einen technischen Defekt verursacht wurde. Die Wohnung ist nicht mehr nutzbar, der Schaden beträgt rund 5000 Euro.

22.05.2019