Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannoverimpuls erhält zusätzliche Geschäftsführer
Hannover Aus der Stadt Hannoverimpuls erhält zusätzliche Geschäftsführer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 29.03.2019
Die beiden ehrenamtlichen Geschäftsführer von Hannoverimpuls Sabine Tegtmeyer-Dette und Ulf-Birger Franz (rechts) mit Regionspräsident Hauke Jagau. Quelle: Rainer Dröse
Hannover

Die Region Stadt Hannover haben Ulf-Birger Franz und Sabine Tegtmeyer-Dette Geschäftsführern der Wirtschaftsfördergesellschaft Hannoverimpuls ernannt. Die Wirtschaftsdezernentin der Stadt und der Wirtschaftsdezernent der Region treten die Posten am 1. April an. Damit werde Hannoverimpuls enger mit den kommunalen Wirtschaftsförderungsbereichen von Stadt und Region verzahnt, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Regionspräsident Hauke Jagau und Oberbürgermeister Stefan Schostok.

Übergang soll geschaffen werden

Mit den Berufungen soll nach dem zum Ende des Jahres auslaufenden Vertrag von Geschäftsführer Adolf M. Kopp ein Übergang auf eine neue Geschäftsführung geschaffen werden. Der Geschäftsführerposten soll Ende Mai ausgeschrieben werden. In der Pressemitteilung wird auch die Anpassung der Strategie von Hannoverimpuls angekündigt, ohne das dazu Details genannt werden.

Berufung soll positive Entwicklung stärken

Bereits bei Gründung der gemeinsamen Gesellschaft von Region und Stadt sei vereinbart worden, eine nebenamtliche Geschäftsführung zu berufen, heißt es weiter. Dieses Modell werde nun umgesetzt, um die positive Entwicklung von Hannoverimpuls und ihrer Töchter weiter zu stärken und zukunftsfähig aufzustellen.

Tochter von Stadt und Region

Hannoverimpuls ist die gemeinsame Tochter der Landeshauptstadt und der Region Hannover. Ihre Aufgabe ist die Steigerung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Region Hannover. Die Gesellschaft ist als Ergänzung und Intensivierung der bestehenden Wirtschaftsförderungsstrukturen konzipiert und initiiert und fördert Projekte, um langfristig Arbeitsplätze zu schaffen. Unter anderem werden jährlich besondere Geschäftsmodelle in der Region ausgezeichnet.

 

Von Mathias Klein

So bemerkenswert kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und lustigen Erlebnissen des Alltags. Heute: Keine Lust auf Stoßverkehr.

29.03.2019

Er ist nicht nur Feinschmecker, sondern auch Romanautor. In der Buchhandlung Decius in Hannover hat Hannes Finkbeiner aus seinem neuen Werk gelesen – und sich als Hypochonder geoutet.

01.04.2019

Beim HAZ-Forum diskutiert der Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth, mit HAZ-Lesern im Foyer der Volkshochschule in der Altstadt.

29.03.2019