Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Bußgeld für zu laute Autos: Gibt es bald Lärmblitzer in Hannover?
Hannover Aus der Stadt

Zu laute Autoposer: Gibt es bald Lärmblitzer in Hannover?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:15 22.11.2019
Gut 270 Autoposer soll die Polizei im vergangenen Jahr in Hannover erwischt haben. Lärmblitzer könnten die Arbeit der Beamten erleichtern. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Immer öfter nerven sogenannte Autoposer Anwohner und Passanten, wenn sie mit ihren aufgemotzten Wagen unnötigen Lärm verbreiten. Die Ratspolitik will jetzt ausprobieren, ob sie das Problem mit Lärmblitzern eindämmen kann. In Paris und im Schweizer Tessin laufen Pilotprojekte mit solchen Anlagen – sie ermitteln mit Richtmikrofonen, von welchem Auto der Lärm ausgeht, und machen dann ein Beweisbild für ein Bußgeldverfahren.

Lärmblitzer am Opernplatz und Marstall?

Die Jungen Liberalen, Nachwuchsorganisation der FDP, hatten den Vorschlag im September in die Debatte gebracht. Etwa am Marstall oder am Operndreieck könnten die Anlagen sinnvoll sein, argumentierte die Juli-Vorsitzende Katharina Wieking: Statt Fahrverboten wegen Umwelt- und Lärmverschmutzung sei gezieltes Vorgehen gegen Verkehrssünder sinnvoller. Jetzt hat die Ratsmehrheit von SPD, Grünen und FDP die Idee aufgegriffen.

„Szene verlagert sich zum Maschsee“

Es gebe mittlerweile viele Beschwerden über „diese Leute, die so durch die Stadt brettern“, sagte FDP-Fraktionschef Wilfried Engelke. Vor allem im Bezirk Mitte seien viele Bürger genervt. Aber die Szene verlagere sich aktuell zum Rudolf-von-Bennigsen-Ufer am Maschsee, auch dort könne solch ein Gerät eingesetzt werden.

Zustimmung aus allen Fraktionen

Zustimmung für die Idee gab es aus allen Ratsfraktionen. Lars Kelich (SPD) sagte, Lärmblitzer könnten auch dabei helfen, Tempolimits einzuhalten. Elisabeth Clausen-Muradian meinte, die Lärmblitzer könnten die Polizei bei den personalintensiven Kontrollen entlasten. Oliver Förste (Die Partei) ergänzte, dass auch Motorradfahrer oft Lärmsünder seien – dann allerdings müssten die Anlagen von hinten blitzen, weil Kradfahrer vorne keine Kennzeichen haben. Dirk Machentanz (Linke) sagte ironisch, er als Anwohner der Limmerstraße wünsche sich Lärmblitzer auch gegen laute Fußgänger.

1500 Euro Strafe im Paris?

Mit vier Richtmikrofonen und einem Fotogerät: Paris testet Lärmblitzer (Noise-Radar) gegen laute Autos. Internationale Medien berichten über den Test. Quelle: engadget.com

Felix Semper (CDU) unterstützte das Projekt – mahnte allerdings, dass der Gesetzgeber die Strafen erhöhen müsse. 20 Euro Bußgeld störe wohl „Menschen nicht, die in 100.000-Euro-Boliden durch die Stadt fahren“. Förste allerdings berichtete, dass in Paris über Strafen in Höhe von 1500 Euro nachgedacht werde. Angeblich seien dort an einem Sonntag 450 Lärmüberschreitungen von Fahrzeugen gemessen worden.

Verwaltung soll Lärmblitzer prüfen

Nach Angaben Engelkes hat die Polizei im vergangenen Jahr gut 270 Autoposer wegen Lärmüberschreitung erwischt. Die Verwaltung soll jetzt zunächst die Ergebnisse aus Paris prüfen und ein Konzept erarbeiten, wie die Technik in Hannover angewandt werden kann. Das Interesse in der Ratspolitik aber ist groß: Es gab für den Beschluss keine Gegenstimme und keine Enthaltung.

Lesen Sie auch

Von Conrad von Meding

Eine Gesetzesänderung soll Steuerbetrug künftig besser verhindern. Allerdings sind Bäcker und Kioskbetreiber verärgert, sie müssen künftig immer einen Bon ausdrucken, auch wenn der Kunde das gar nicht will.

21.11.2019

Die Platznot wächst: Ein Drittel aller allgemeinbildenden städtischen Schulen in Hannover hat bereits Container, weil sie die Schüler nicht mehr unterbringen kann. Hier sehen Sie, welche Stadtbezirke besonders betroffen sind.

21.11.2019

Nach 15 Jahren ohne Liveauftritte war die Sängerin Dido jetzt zu Gast im Kuppelsaal in Hannover und spielte ihre alten Hits. Besucher fühlten sich in die Zeit der Nullerjahre zurückversetzt – mit Liedern, die wie rosa Plastik glänzen.

21.11.2019