Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lüttje Lage - Die Hannover-Glosse Lüttje Lage: Die Kälte am Ende des Öls
Hannover Lüttje Lage - Die Hannover-Glosse Lüttje Lage: Die Kälte am Ende des Öls
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 29.11.2018
Uwe Kranz Quelle: Dillenberg
Hannover

Wie beheizen Sie Ihre Wohnung? Bei Strom oder Gas gibt es ja normalerweise keine Nachschubprobleme. Wer Öl oder Holz verbrennt, sollte dagegen seine Vorräte immer gut im Auge behalten. Bei uns ist das immer so eine Sache.

Als Kind haben viele Angst vor dem dunklen Keller, in dem sich allerhand Geister oder Monster nur für den Fall bereit halten, dass ein unbedarfter kleiner Mensch einen Fuß auf die Treppe setzt, um das naive Wesen dann in die ewige Finsternis zu reißen. Oder so ähnlich. Der Keller unseres über 100 Jahre alten Hauses ist es dagegen schlicht ungemütlich, kalt, und schmutzig. Niemand hält sich dort gerne auf. Und deshalb bekommen wir auch oft nicht mit, wenn die Nadel auf der Messuhr des Ölstandes mal wieder gegen null geht. Natürlich passiert das immer an besonders kalten Tagen und gern abends oder am Wochenende. Somit liege ich mindestens eine Nacht zähneklappernd unter der Decke und warte sehnsüchtig darauf, dass der Heizölhändler am nächsten Morgen sein Büro aufschließt und die Notbestellung aufnimmt.

Dass der Nachschub noch am selben Tag angekündigt wird, ist dann ein großes Glück. Doch bis dahin lerne ich wohlige Wärme noch mehr zu schätzen, weil es überall im Haus einfach nur unangenehm kalt ist. Die Körperhygiene wird mithilfe eines Durchlauferhitzers für das Duschwasser erleichtert. Doch nach dem Abtrocknen prasseln die feinen Tröpfchen des Deo-Zerstäubers gefühlt als kleine Eiskristalle in die Achselhöhle. Beim Frühstück erstarrt auch der Kaffee fast in der Tasse nach wenigen Minuten, und die Nuss-Nougat-Creme lässt sich als massiver Block nur aufs Brot raspeln.

Nach der ersehnten Öllieferung fahre ich dann ins Büro und schalte im Auto die Sitzheizung ein. Langsam taue ich auf und habe nur noch zwei Gedanken: Hoffentlich schafft die Heizung es, die Wohnung bis heute Abend wieder auf Normaltemperatur zu bringen. Und: Nie wieder darf ich vergessen, rechtzeitig neues Öl zu bestellen.

Lüttje Lage: Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie

Von Uwe Kranz