Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lüttje Lage - Die Hannover-Glosse Lüttje Lage: Immer mit der Ruhe – aber wo?
Hannover Lüttje Lage - Die Hannover-Glosse

Lüttje Lage: Immer mit der Ruhe – aber wo?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 27.08.2019
Andreas Zimmer Quelle: HAZ

Gut, dass die Ferien vorbei sind. Jetzt erst mal schön daheim bleiben. Denn Flughäfen sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren. Früher hat unsereins, um die Zeit bis zum Abflug zu überbrücken, immer mal ein ruhiges Plätzchen gefunden - irgendwo in der hintersten Ecke, in der an dem Tag kein Flug mehr ging und wo sich kaum jemand hin verirrte. Mittlerweile müssen wohl Blogger oder weiß wer die schönsten Plätze verraten haben: Die zehn ruhigsten Stellen auf dem Flughafen soundso – man kennt das aus dem Netz. Vielleicht gibt es mittlerweile auch eine Ruhige-Plätze-an-Flughäfen-App. Auf jeden Fall: Ich bin nicht mehr allein.

Gerüche ...

Ich habe nichts dagegen, dass sich Leute in meine Nähe setzen, aber warum müssen sie nach fünf Sekunden ihre Schuhe ausziehen? Apropos Gerüche: Beim letzten Warten auf dem Flughafen hatten sich zwei Mitarbeiter desselben für eine Pause direkt hinter mich gesetzt. Kein Problem, wenn sie nicht diese beiden Sandwiches mit der extrem riechenden Red Onion-Curry-Bombay-Soße gegessen hätten und danach Salt-and-Vinegar-Chips. Gibt es eigentlich noch irgendjemand, der einfach so ein Gersterbrot mit Butter isst?

... Gespräche ...

Früher haben meine Mitsitzenden auch einfach nur leise telefoniert. Heute sitzen sie vor ihren Tablet-Bildschirmen und skypen oder facetimen mit ihrer im Wohnzimmer versammelten Großfamilie. Dabei wird das Tablet fröhlich geschwenkt: „Oma, Opa, guckt mal, ich sitze am Flughafen mit nackten Füßen und esse ein Sandwich und Chips, und dahinten sitzt ein Mann aus Germany mit einem Buch und guckt komisch.“

... und Geige

Nun mag mancher denken, ich überziehe, um am Ende auf eine bestimmte Pointe zuzurasen, aber was jetzt kommt – großes Flugsteig-Ehrenwort - ist wahr: Nach dem Mann, der sich die Schuhe auszog, und den beiden Mitarbeitern mit den Sandwiches und der Frau skypend mit ihrer Großfamilie setzte sich ein junger Mann in meine Nähe – und probte Geige! Wie, liebe Leser, Sie meinen, vielleicht sei ich einfach nur alt und empfindlich geworden und sollte nächstes Mal mit der Bahn im Ruhebereich fahren? Passen Sie mal auf, dass ich mich nicht gleich zu Ihnen setze, die Schuhe ausziehe, Sandwiches esse, ...

Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie.

Von Andreas Zimmer

So bemerkenswert kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und lustigen Erlebnissen des Alltags. Heute: Das pure Glück

28.05.2019

So bemerkenswert kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und lustigen Erlebnissen des Alltags. Heute: Es bleibe Licht

05.02.2019

So bemerkenswert kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und lustigen Erlebnissen des Alltags. Heute: Der Smartphone-Schlenker

23.01.2019