Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boehringer: Streit um ein Tierlabor Anschlag auf Lastwagen: Tierschützer unter Verdacht
Hannover Themen Boehringer: Streit um ein Tierlabor Anschlag auf Lastwagen: Tierschützer unter Verdacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Von Vivien-Marie Drews
Ein Kühllastwagen geht in Flammen auf, das Feuer greift auch auf einen Lagerraum über.
Ein Kühllastwagen geht in Flammen auf, das Feuer greift auch auf einen Lagerraum über. Quelle: Christian Elsner
Anzeige

Die Polizei vermutet einen Zusammenhang mit den Protesten gegen das geplante Tierforschungszentrum des Pharmakonzerns Boehringer in Hannover. Polizeipräsident Uwe Binias sagte am Freitag, der Vorfall sowie zwei ähnliche Taten, die sich bereits im August ereigneten, seien ein Beleg dafür, dass der Protest immer extremer werde. „Wir prüfen die Tatumstände“, so Binias.

Bereits Ende August hatte er im HAZ-Interview gesagt, die Polizei Hannover rechne damit, dass es im Zuge der Anti-Boehringer-Proteste „zu schweren Straftaten kommt“. Der Polizeipräsident äußerte damals die Vermutung, dass auch Teile der linken autonomen Szene sich des Themas Tierschutz angenommen hätten.

In Langehagen ist in der Nacht zu Freitag der Kühltransporter eines Gastronomiegroßhandels in Flammen aufgegangen. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Ermittler zum jüngsten Fall zündeten die Täter am Freitagmorgen gegen 3.30 Uhr in Langenhagen einen Kühllastwagen an, der auf dem Gelände eines Feinkostgroßhandels geparkt war. Das Fahrzeug brannte komplett aus. Die Polizei schätzt, dass ein Schaden von rund 100.000 Euro entstanden ist. Das betroffene Unternehmen wirbt auf seinen Fahrzeugen mit den Emblemen bekannter Wursthersteller und ist womöglich dadurch zur Zielscheibe geworden. In den vergangenen Wochen hatten Unbekannte unter anderem den Spruch „Go vegan“ an die Fassaden mehrerer Fleischereien geschmiert. Das heißt so viel wie „Werdet Veganer“. Veganer lehnen den Konsum tierischer Produkte komplett ab.

Wenige Stunden nach der Tat wurde der Brandanschlag auf einer Internetseite von Boehringer-Gegnern in der Rubrik „Aktionen“ aufgeführt – an anderer Stelle der Internetpräsenz aber zugleich als illegitimes Mittel verurteilt. Vor einigen Wochen hatten Brandstifter den Kühlwagen einer Fleischerei in Seelze-Letter angezündet. Ende August steckten Unbekannte schließlich einen Lkw der Stadt Hannover in Brand. An der Wand eines Gebäudes hinterließen die Täter die Parole „Stopp Boehringer“.