Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neue Platten Ein Schliff zu viel
Hannover ZiSH Neue Platten Ein Schliff zu viel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 28.10.2014
Einfach mal machen lassen: Hozier
Einfach mal machen lassen: Hozier. Quelle: Handout
Anzeige

Andrew Hozier-Byrne mag’s eigentlich nicht, wenn man ihm reinpfuscht. Produzenten würden ihn immer in die Pop-Schiene drängen, klagte der stolze Ire. Sein selbstbetiteltes Debütalbum wollte Hozier deswegen unbedingt mitproduzieren – was wohl auch den Folk- und Blues-Einschlag erklärt. Schon der Opener, die Erfolgssingle „Take Me to Church“, ist ein majestätisches Stück, das sich, getragen von der hohen Stimme, beim Gospel bedient. Mit „Angel of Small Death and the Codeine Scene“ folgt dann gleich der beste Song der Platte. Rau, ungeschliffen und rockig treibt das Stück vorwärts – und weit weg von Hoziers Pop-Albtraum.

Leider kommt danach nicht mehr viel, bei dem Künstler und Produzent so gut harmonieren. Das bluesige „It will come back“ etwa ist einer dieser seltenen Momente. „You hear me howlin’, babe?“, fragt Hozier da: Hörst du mich heulen, Baby? Das klingt ganz, ganz kurz nach John Lee Hooker. Etwas mehr Mut zum Heulen und Krächzen hätte dem Album gutgetan, das leider viel Füllmaterial enthält. Mindestens fünf Songs laufen nach dem gleichen Schema ab: ein Beat, ein paar gemächliche, dahingehuschte Zeilen und dann ein pompöser Refrain mit zarten Chören im Hintergrund. Wie Hozier auch klingen kann, zeigt er erst am Schluss. Die Liveaufnahme „Cherry Wine“, nur mit Akustikklampfe und seiner Stimme, hört sich wunderbar rein und nicht bis in die Eintönigkeit abgemischt an. Vielleicht sollte man Hozier öfter mal einfach machen lassen.

Ansgar Nehls

Hozier: „Hozier“, Island. 
www.hozier.com

Neue Platten Neue Platten: Jamie T - Müder Working Class Hero
15.10.2014
Neue Platten Neue Platten: The Drums - Besser ohne Bretter
09.10.2014
Neue Platten Hörspielparodie von Böhmermann und Heufer-Umlauf - Rückkehr der Förderschüler
08.10.2014