Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neue Platten So klingt "Roswell" von Marteria
Hannover ZiSH Neue Platten So klingt "Roswell" von Marteria
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:53 26.05.2017
Auf seiner neuen Platte setzt Rapper Marteria auf Altbewährtes. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige

Ändere niemals ein laufendes System, heißt es in der Informatik. Für Rapper Marteria läuft es seit zehn Jahren gut. Drei Alben brachte er in der Zeit raus, zählt man die seines Alter Egos Marsimoto mit, sind es sieben. Nun erscheint das vierte Album „Roswell“. Seinen Stil gefunden hat er in den beiden „Zum Glück in die Zukunft“-Alben. Das erste erreichte Gold-, das zweite Platin-Status. „Roswell“ knüpft da an und setzt auf Altbewährtes.

Marteria erzählt aus seinem eigenen Leben („Skyline mit zwei Türmen“ und „Tauchstation“) – natürlich darf auch die Heimatstadt Rostock nicht unerwähnt bleiben. Seine Lyrics sind geprägt von fein gezeichneten Beobachtungen und popkulturellen Verweisen.

Anzeige

Aber all das wäre nichts ohne den typischen Sound, geprägt von opulenten Basslines, einer trappigen Hi-Hat und mit Hall unterlegten Hooks („Aliens“). Doch das Album ist politischer als andere. „El Presidente“ erzählt mit wunderbar humoristischen Lines von Leuten, die sich trotz mangelnder Qualifikation viel zutrauen – was gut zum aktuellen amerikanischen Präsidenten passt. „Elfenbein“ zeichnet eindrücklich die Geschichte eines Flüchtenden nach. Etwas Neues ist aber kein Problem – wenn ein System gut funktioniert, sind Updates drin.

Maike Brülls

Neue Platten Neue Platten: Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi - Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi sind zurück
24.05.2017
17.04.2017
01.03.2017
Anzeige