Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
ZiSH Für zehn Schulbands geht’s ums Ganze
Hannover ZiSH Für zehn Schulbands geht’s ums Ganze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 10.01.2014
Kopflos mit Gitarrist Leon Merkel (2. v. l.) tritt beim „SchoolJam“ für Hannover an. Quelle: handout
Anzeige
Hannover

Der Traum jeder Schülerband ist es wohl, einmal bei einem großen Festival auftreten zu dürfen. Der Gewinner des bundesweiten Bandwettbewerbs „SchoolJam“ kann sich diesen Traum erfüllen und darf im Sommer beim „Hurricane“-Festival spielen. In der ersten Runde treten 120 Bands in zwölf Vorentscheiden gegeneinander an. Am Montag spielen zehn Gruppen aus Niedersachsen im Béi Chéz Heinz um den Einzug in die zweite Runde. Die Konzerte beginnen um 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Mit dabei sind unter anderem UnderPower (Hildesheim), Sundys Out (Bückeburg) sowie Paintfaces und kidsallfreamofmakingit (beide aus Peine). Aus Isernhagen kommen No Limit, für Hannover treten Kopflos um Gitarrist Leon Merkel an.

Anzeige

Leon, habt ihr euch ganz klassisch auf dem Pausenhof kennengelernt?
Nein, wir waren zum Teil nicht einmal auf den gleichen Schulen. Wir fünf sind bis zum Sommer auf die IGS Linden und die Ricarda-Huch-Schule gegangen und machen jetzt alle jeweils ein Freiwilliges Soziales Jahr. Kennengelernt haben wir uns mit unseren damaligen Bands in einem Bandraum in Linden. Da proben wir unter dem Namen Kopflos heute immer noch zweimal die Woche.

Wie würdet ihr eure Musik beschreiben?
Jemand hat uns mal als Deutsch-Punker bezeichnet. Aber das würde ich nicht so stehen lassen. Es ist schon eher Rock und ein bisschen Indie. Aber immer mit deutschen Texten.

Was erhofft ihr euch von eurem Auftritt beim „SchoolJam“?
Wir wollen gewinnen. 100-prozentig. Vielleicht schaffen wir es ja über den Wettbewerb, ein bisschen bekannter zu werden. Sonst sind wir da nämlich gar nicht so hinterher. Wir sind tatsächlich alle ein bisschen kopflos.

Von Ansgar Nehls

Schülerband-Festival „SchoolJam“
Montag, 13 Januar
Beginn 18 Uhr, Eintritt frei,
Béi Chéz Heinz, Liepmannstraße 7b

ZiSH Uni-Arbeiten in Kurzform - „Kacke bleibt Kacke“
06.01.2014
ZiSH „South Park“ im Theater - Spaß mit dem N-Wort
10.01.2014
ZiSH Das kommt 2014 - Neues Jahr, neues Stück
31.12.2013