Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
ZiSH Rätselhafter Stadtteilstreifzug
Hannover ZiSH Rätselhafter Stadtteilstreifzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 27.07.2012
Foto: Rätselraterinnen auf ZiSH-Mission an der Dornröschenbrücke.
Rätselraterinnen auf ZiSH-Mission an der Dornröschenbrücke. Quelle: Anastassakis
Anzeige
Hannover

Die Buchstaben vor den richtigen Antwortmöglichkeiten ergeben den Lösungssatz.

Linden

1.) Wie bekam der Platz Am Küchengarten seinen Namen?
W: Herzog Christian Ludwig ließ dort 1652 einen Gemüsegarten für das Königshaus Hannover errichten.
S: In der Nachkriegszeit konnten die Lindener Am Küchengarten ihre Lebensmittelmarken einlösen.
I: Im Mittelalter ließen die Hannoveraner dort ihre Küchenabfälle vergammeln.
J: Auf dem Platz unter dem Städtischen Badehaus gab es in den zwanziger Jahren eine Großküche für die Stadtteilbewohner.

2.) Welche Antwortmöglichkeit auf die Frage nach dem Namen der ersten deutschen Briefmarke verhalf „Café K“-Besitzer Ralf Schnoor im November 2010 zu einer Millionen Euro?
I: Schwarzer Einser.
N: Roter Zweier.
E: Gelber Dreier.
O: Blauer Vierer.

3.) Warum fahren auf der Linie 9 nur grüne Straßenbahnen?
D: Die Lindener haben 2001 für den Erhalt der nostalgischen Bahnen demonstriert.
R: Die Schienen haben eine zu schmale Spurweite für die Silberpfeile.
L: Die Üstra darf aus rechtlichen Gründen in Linden keine Silberpfeile einsetzen.
E: Das ist reiner Zufall.

4.) Welche Zutat macht das Karamelleis der Eisdiele Frioli in der Stephanusstraße so besonders?
N: Oregano aus Italien.
G: Fleur de Sel aus Frankreich.
I: Murray River Flake Salt aus Australien.
L: Pil-Pil-Gewürzmischung aus Spanien.

5.) Welche namensgebende Einrichtung befand sich im 18. Jahrhundert am heutigen Schwarzen Bär?
K: Ein öffentlicher Badesteg in der heute dreckigen Ihme.
N: Ein Platz für Wanderzirkusse und Schausteller.
O: Der geschäftige Viktualienmarkt „Zum Schwarzen Bären“.
E: Das Wirtshaus „Zum Schwarzen Bären“

Nordstadt

6.) Wie heißt aktuell kein Pastor und keine Pastorin der Nordstädter Kirchengemeinde?
D: Pastorin Sonnenburg.
R: Pastor Gundlack.
H: Pastor Grundhoff.
I: Pastor Grießhammer.

7.) Wovon ließ sich Kurfürstin Sophie von der Pfalz (1630–1714) bei der Gestaltung des Großen Gartens in Herrenhausen leiten?
D: Das Schlosspersonal sollte sich in den vielen Wasserbecken und -gräben erfrischen können.
M: Sie wollte einen schöneren Garten als ihr Bruder Karl Ludwig haben.
E: Er sollte an die holländischen Barockgärten ihrer Jugend erinnern.
S: Die Armee sollte einen angemessenen Übungsplatz mit allem Komfort haben.

8.) Die begehrten „George, Gina & Deine Mudder“-Jutebeutel vom Burgdorfer Modelabel wemakethe­cake bekommt man in Hannover nur im Nordstädter Fahrradgeschäft Bikers Base. Doch wie heißen eigentlich die zwei Labelgründerinnen?
U: Gianna und Gina.
S: Katharina und Juliana.
H: Lynn und Jana.
N: Hanna und Inga.

9.) Warum wird aus dem UJZ Korn zurzeit „Doppelkorn“?
Ä: Weil es dort nun an der Theke das neue Szenegetränk Doppelkornschorle zu kaufen gibt.
W: Weil dort jeden Morgen frische Brötchen verkauft werden sollen.
J: Weil das Zentrum ein angrenzendes Gebäude aufgekauft hat, das nun in das Zentrum eingegliedert wird.
T: Weil im Keller des Jugendzentrums momentan eine Kornbrennerei eingerichtet wird.

10) Worin messen sich die Nordstädter auf der Dornröschenbrücke traditionell mit den Lindenern?
Z: Im Schnellgehen über die Brücke.
R: Im Sprücheklopfen in einem Rap-Battle der Stadtteile.
E: In der alljährlichen Gemüseschlacht.
A: Im Synchronspringen von der Dornröschenbrücke.

Oststadt/List

11) Wer überquerte am 27. Mai 1965 gegen 17.15 Uhr den Lister Platz?
Q: John Lennon.
P: US-Präsident Lyndon B. Johnson.
F: Elvis Presley.
T: Queen Elizabeth II.

12) Woher stammt der Stadtteilname List?
Z: List steht im Norddeutschen für einen Ort am Waldrand.   
U: Eine Hommage an den Chemiker Adolph Moritz List, der lange in einem Teil von Vahrenwald, der heute List heißt, lebte.
V: Ostfriesisch ausgesprochen klingt List wie Leine.
P: Diese Charaktereigenschaft wurde den armen Siedlern aus dem Norden Hannovers zugesprochen.

13.) Worum handelt es sich denn bei dem „Hannover-New-York-Express“?
G: Um eine lokale Bezeichnung für den schnellen Fahrradweg von der List in die Innenstadt.
L: Um den Spitznamen der S5 zum Flughafen nach Langenhagen.
T: Um die Gestaltung der U-Bahn-Station Sedanstraße.
A: Um die Schlange vor dem Zaza am Mittwochabend.

14.) Welcher der folgenden Orte liegt eindeutig in der List?
P: Das Lister Bad.
D: Der Lister Turm.
L: Der Lister Platz.
F: Das Nordseebad List

15.) Was stand früher auf dem Platz des heutigen Kulturzentrums Pavillon?
E: Ein Bordell.
A: Eine Feuerwehrwache.
L: Ein Lazarett.
I: Ein Gefängnis.

Südstadt

16.) Was finden alle Hannoveraner im „Henri“ an der Marienstraße?
E: Eine Bierbrauerei.
R: Eine Keksfabrik.
M: Eine Notaufnahme.
V: Eine Stadtbibliothek.

17.) Welche Kneipe liegt nicht in der Südstadt?
R: Goldfisch.
B: Kalabusch.
M: Freiraum.
S: LaSall.

18.) Wann fand das Maschseefest zum ersten Mal statt?
T: Im Sommer 1936.
U: Im Sommer 2006.
E: Im Sommer 1986.
N: Im Sommer 1996.

19.) Wo hängt das Wappen von Johann Adam Kersting, dem Gründer der Tierärztlichen Hochschule Hannover?
E: In der Bahnhaltestelle Kerstingstraße.
R: In der Bahnhaltestelle Braunschweiger Platz.
S: In der Bahnhaltestelle Bünteweg/TiHo.
D: In der Bahnhaltestelle Königsworther Platz.

20.) Was gibt es im Niedersächsischen Landesmuseum zu sehen?
N: Den südamerikanischen Pfeilgiftfrosch.
T: Die asiatische Südgeorgienschabe.
C: Den asiatischen Balitiger.   
R: Das afrikanische Zwergrüssel-Dikdik.

Das ZiSH-Rätselteam: Theresa Kruse, Nina Runge, Alisa Schellenberg und Marie Rode

______________________________________________________

Gewinne, Gewinne, Gewinne!

Wer alle Fragen richtig beantwortet hat, schickt des Rätsels Lösungswort an ZiSH. Auf einer Postkarte an die Hannoversche Allgemeine Zeitung, Redaktion ZiSH, 30559 Hannover. Per E-Mail an zish@haz.de, Betreff: Sommerrätsel. Bitte gebt euren Namen, Adresse, Telefonnummer und Alter an. Einsendeschluss ist Montag, 6. August. Es gilt der Tag des Eingangs in der Redaktion. Die Gewinner werden ausgelost und benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Zu gewinnen gibt es:

1. Preis: Ein Reisegutschein von TUI für zwei Personen über sieben Tage Urlaub im „Magic Life Waterworld Imperial“ im türkischen Antalya (Doppelzimmer, Verpflegung und Flug inklusive) im Wert von 2100 Euro.
2.–3. Preis: Ein Tageskitesurfkursus und ein Tageswindsurfkursus am Steinhuder Meer im Wert von je 129 Euro von Surfer’s Paradise.
3.–4. Preis: Zweimal zwei Eintrittskarten für das „Bootboohook“-Festival im Gesamtwert von je 110 Euro.
5.–7. Preis: Drei Living-Concerts-Herbstpakete mit Tickets für jeweils fünf Konzerte: Donots, IchKannFliegen, Bakkushan, Fiva & das Phantomorchester und Mark Foster im Wert von jeweils 100 Euro.
8. Preis: Ein Tages-Stand-up-Paddle-Kursus bei Surfer’s Point am Steinhuder Meer im Wert von 99 Euro.
9.–10. Preis: Zweimal zwei Familienkarten für den Aspria Spa und Sport Club am Maschsee im Wert von je 90 Euro.
11.–12. Preis: Zweimal zwei Theaterkarten für die Stücke „Kiss me, Kate“ und „Kollateralschaden“ im Wert von je 80 Euro vom Staatstheater Hannover.
13. Preis: Zwei Karten für das Konzert von MIA. am 9. November 2012 im Capitol im Gesamtwert von 78,20 Euro.
14.–18. Preis: Fünfmal zwei Karten für die Show „Hannover Royal“ im GOP Varieté Theater im Gesamtwert von je 72 Euro.
18. Preis: Ein Hannover-96-Trikot „Home“ der Saison 2012/2013 in Größe XL im Wert von 69,96 Euro.
19.–20. Preis: Zweimal vier Karten für das Sea Life Hannover im Wert von je 63,80 Euro.
21. Preis: Ein Ikea-Gutschein im Wert von 50 Euro.
22.–24. Preis: Dreimal zwei Karten für den Internationalen Feuerwerkswettbewerb am 8. September 2012 im Wert von je 38 Euro.
25.–26. Preis: Zweimal zwei Eintrittskarten für die Lappland Sauna und das Schwimmbad des AquaLaatziums im Wert von je 38 Euro.
27.–28. Preis: Zweimal zwei Tickets für „Desimos Spezial Club Mix“-Show am 27. Juli 2012 um 17.30 Uhr im Wert von jeweils 38 Euro.
29.–49. Preis: Zwanzigmal ein Schülerferienticket von der Deutschen Bahn im  Wert von je 29 Euro.
50. Preis: Ein Wasserskigrundkursus am Blauen See in Garbsen im Wert von 29 Euro.
51.–56. Preis: Fünfmal freien Eintritt für die Familie im AquaLaatzium im Wert von je 30 Euro.
57. Preis: Ein Gutschein im Wert von 30 Euro für das designkombinat in Linden und der Nordstadt.
58.–59. Preis: Zweimal ein Gutschein über 25 Euro für den Limetrees-Stoff­laden in Linden.
60.–69. Preis: Zehnmal ein Gutschein für die Kristalltherme in Seelze im Wert von je 29,90 Euro.
70. Preis: Einmal zwei Tageskarten für den Zoo Hannover im Wert von 30 Euro.
71.–75. Preis: Die Hörbücher „Nemesis“ von Philip Roth und „Prophezeihung“ von Sven Böttcher und die Bücher „Im Schatten des Kauribaums“ von Sarah Lark, „Wir werden zusammen alt“ von Camille de Peretti sowie „Der Mordbrand von Örnolfsdalur und andere Isländer-Sagas“ von Tilman Spreckelsen im Wert von 15,99 Euro bis 24,99 Euro von der Buchhandlung Hugendubel.
76.–80. Preis: Fünfmal zwei Eintrittskarten für das Cinemaxx Hannover-Raschplatz im Wert von je 16 Euro.
81.–85. Preis: Jeweils einmal die CDs „A joyful Noise“ von Gossip, „Born into this“ von The Cult und „Back to Earth“ von Caligola sowie einmal die DVD „2:22“ und einmal die DVD zu „Marko Zaror ist der Mandrill“ im Wert von 7,99 bis 16,99 Euro von Ohrwurm in Linden.
86.–88. Preis: Dreimal den Radwanderführer „Fahr Rad! Teil 2“ im Wert von 14,90 Euro.
89. Preis: Ein Frühstück im Centrum am Lindener Marktplatz im Gesamtwert von 15 Euro.
90.–91. Preis: Zweimal zwei „Classicfrühstück“ und zweimal Kaffee und Kuchen im Café K im Wert von 10 bis 15 Euro.
92.–93. Preis: Zweimal zwei Karten für die Eröffnung der Montagsbar am 24. September 2012 plus Getränk im Schauspielhaus Hannover im Gesamtwert von je 15 Euro.
94. Preis: Ein Gutschein über 15 Euro für Riva in Linden.
95. Preis: Einmal eine Stunde Tretbootfahren für vier Personen bei der Segelschule Maschsee Nord im Wert von 14,99 Euro.
96.–107. Preis: Zweimal das Buch „Die Reise des Plateosaurus“ und zweimal „Das Geheimnis des Archaeopteryx“ von Marco Signore und Matteo Bacchin, zweimal das Buch „Das alte Rom“ von Wissenswelten sowie jeweils einmal die Bücher „Edwards Augen“ von Patricia Maclachlan, „Zeit der Geheimnisse“ von Sally Nicholls, „Wenn ich ein Vöglein wär“ von Hanna Johansen, „Keturah Gefährtin des Todes“ von Martine Leavitt, „Die Stimmen der Vergangenheit“ von Elia Barceló und „Klick! Zehn Autoren erzählen einen Roman“ im Wert von 9,95 bis 14,90 Euro von der Buchhandlung Lehmanns.
108.–109. Preis: Zweimal zwei Freikarten für das Apollo-Kino in Linden im Wert von je 14 Euro.
110.–119. Preis: Zehnmal ein Gutschein für den „Samstagsbrunch“ bei Mister Q im Wert von je 12,40 Euro.
120.–121.Preis: Zweimal ein Gutschein über 10 Euro für den High Five Skateshop Linden.
122.–131. Preis: Zehnmal ein Gutschein über 5 Euro für die Eismanufaktur Frioli, Stephanusstraße 8.
132.–134. Preis: Viermal ein Kugelschreiber von Lamy für Urlaubskarten.

Die ZiSH-Redaktion dankt allen Preisspendern für die freundlichen Gaben.