Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Auto & Verkehr Ein Diesel mit GTI-Feeling
Mehr Auto & Verkehr Ein Diesel mit GTI-Feeling
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 27.06.2009
Anzeige

Sportliche Diesel haben bei Volkswagen Tradition. Nicht nur, dass man mit einem Diesel dieses Jahr die Rallye Dakar gewonnen hat – bereits 1982 präsentierten die Wolfsburger ihren ersten Golf GTD. Das Maschinchen kam damals dank Turbolader auf schlanke 76 PS, eine kleine Sensation im Bereich des Dieselsegments. Denn zum ersten Mal fuhr man mit einem Selbstzünder nicht nur sparsam, man kam tatsächlich auch voran. Das ist längst Schnee von gestern. Heute sind Diesel trotz einiger auf und abs ein Massenmarkt. Und moderne Hightechdiesel überzeugen mit ihrem großen Leistungspotenzial bei angeborener Sparsamkeit. Kein Wunder also, dass VW den GTD neu aufleben lässt. Seit Freitag steht die sportliche Variante des Golf TDI mit 125 kW/170 PS bei den Händlern. Einziger Wermutstropfen: Wer das Auto haben will, muss mindestens 27.475 Euro hinblättern.

Er sieht auf den ersten Blick aus wie der Golf GTI, und er fasst sich auch so an. Volkswagen hat den GTD ganz bewusst in die Nähe der Golf-Ikone gerückt. Erst wer näher hinsieht, erkennt Unterschiede, so sind die typischen roten Querstreifen des GTI auf dem Kühlergrill beim GTD aus Chrom. Oder die Auspuffanlage am Heck: Statt der Auspuffrohre links und rechts hat der GTD ein verchromtes Doppellendrohr im Diffusor. Gleich sind dagegen die gierigen Lufteinlässe im vorderen Stoßfänger und die vertikal gestellten Nebelscheinwerfer.

Sportlicher Innenraum

Auch im Innern geht es sportlich zu: Viel Chrom und Aluminium, die eng anliegenden Sportsitze sowie das kleine, dreispeichige Lederlenkrad mit dem abgeflachten Lenkradskranz signalisieren schon beim Einsteigen, dass dieses Auto etwas anders ist als die üblichen Varianten des Wolfsburger Megasellers. Gleich sind dagegen die Topverarbeitung und die Liebe zum Detail bei der Ausstattung des Innenraums.

Das Kernstück der GTD bleibt aber der Motor. Dabei handelt es sich um den erstmals in dieser Baureihe eingesetzten 2,0-Liter-Common-Rail-TDI mit 170 PS. Schon ab 1750 Umdrehungen steht das maximale Drehmoment von 350 Newtonmetern zur Verfügung, das entsprechenden Vortrieb garantiert. Denn mit dieser Maschine – sie erfüllt die Euro-5 Norm – kann der GTD nahezu aus dem Stand seine Höchstleistung abrufen: Nach 8,1 Sekunden passiert der Wagen die 100- km/h-Grenze, die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 222 km/h. Und das bei einem Durchschnittsverbrauch von gerade mal 5,3 Litern mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe, bzw. 5,6 Litern mit dem optionalen Doppelkupplungsgetriebe. Das kostet zwar 1875 Euro Aufpreis, erhöht aber den Fahrspaß deutlich. Bei einem Tankvolumen von 55 Litern ist eine Reichweite von rund 1000 Kilometern pro Füllung möglich. Angenehm ist im Übrigen auch die Geräuschentwicklung des Direkteinspritzers: Vom recht rauen Umgangston früherer Pumpe-Düse-Aggregate keine Spur mehr.

Souveränes Fahrwerk

Natürlich hat der GTD nicht dieselben sportlichen Gene wie der viel kompromissloser auf Leistung getrimmte GTI. Dennoch kommt der Diesel schnell zur Sache. Das straffe Fahrwerk garantiert souveränes Fahren in fast jeder Situation – der Wagen surft problemlos über Landstraßen, nimmt präzise die Kurven und lässt sich auf der Autobahn, wenn es denn so sein soll, nur schwer von der Überholspur verdrängen. Wer nach Lust und Laune zwischen komfortabler und sportlicher Abstimmung pendeln möchte, dem bietet VW die adaptive Fahrwerkregelung DCC für 945 Euro Aufpreis an. Da stehen dann dem Fahrer drei Einstellungen zur Verfügung, die kaum noch Wünsche offenlassen – und das bei allerbestem Gewissen. Denn mit einem CO2-Ausstoß von 139 g/km (DSG: 147 g/km) kann man mit dem GTD ruhig mal richtig Gas geben.

FAZIT:
+ sehr schöner Motor, Verbrauch und CO2-Emission stimmen
- hoher Einstiegspreis
teure Extras

Von Gerd Piper

DATEN: VW Golf GTD

  • Motor: 4-Zylinder-TDI
  • Leistung: 125/170 kW/PS
  • Länge/Breite/Höhe: 4199/1779/1480 mm
  • Kofferraum: 350 bis 1305 Liter
  • Tankinhalt: 55 Liter
  • Leergewicht: 1329 kg
  • Verbrauch: 5,3 (DSG: 5,6) l Diesel
  • CO2-Emission: 139 (DSG: 147) g/km
  • Beschleunigung (0–100km/h): 8,1 s
  • Höchstgeschwindigkeit: 222 km/h
  • Anhängelast (gebremst/ungebremst): 1500/700 kg
  • Preis: ab 27.475 Euro
Auto & Verkehr 1. Deutscher Elektro-Mobil-Kongress - Die Zukunft hat schon begonnen
27.06.2009
20.06.2009
20.06.2009