Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garten & Outdoor Open-Air Saison im Garten
Mehr Bauen & Wohnen Leben & Wohnen Garten & Outdoor Open-Air Saison im Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 19.06.2012
Draußen essen, draußen verweilen: „Hauptsache raus!“ lautet für die meisten Menschen in diesen Monaten die Devise. Quelle: Alexandre Zveiger
Anzeige

Endlich ist es wieder so weit. Die warme Jahreszeit hat begonnen und mit ihr das Leben unter freiem Himmel. Ob Biergartenbesuch, Open-Air-Konzert, Picknick mit der Familie oder ein ausgiebiger Spaziergang mit anschließendem Besuch der Außenterrasse des Lieblingscafés - es gibt wohl niemanden, der es nicht genießt, dass sich das Leben wieder mehr draußen unter der warmen Sonne abspielt.

Insbesondere für Gartenbesitzer heißt es von sofort an: Das Wohnzimmer steht draußen. Und dafür, dass es dort genauso bequem und gemütlich zugeht wie im Inneren der eigenen vier Wände, sorgen die neuen Gartenmöbel 2012.

Anzeige

Wasserfeste Gartenmöbel

Wasserfeste Rattanmöbel, aus Kunststoffschnüren geflochten, sorgen mit ihren ebenfalls dem Wetter trotzenden, dicken Polstern für ein Loungefeeling. Sowohl Bezug als auch Füllung sind wasserfest und trocknen im Nu. Dazu gibt es große Edelstahl-Esstische mit Granit- oder Teakholzplatten und überdimensionale Sonnenschirme, die kinderleicht jeden Neigungswinkel annehmen. Ob Mittagsschlaf, Abendlektüre, Kaffeeklatsch oder Grillabend - Wohlfühlen ist garantiert. Und das Beste: Die neuen Gartenmöbel sind so robust gefertigt, dass sie im Sommer wie im Winter draußen stehen bleiben können. Lästiges Schleppen, Verstauen oder Abdecken gehören der Vergangenheit an.

Sonnenschirme mit Lichtschutzfaktor

Viele Sonnenschirme für den heimischen Garten sind inzwischen aus Stoffen gefertigt, die mit einem Lichtschutzfaktor nach dem hohen australischen Standard ausgestattet sind. Unter einem guten Schirm sind auch Menschen mit empfindlicher Haut geschützt. Angeboten werden sie in vielen Farben und Formen - und zu durchaus erschwinglichen Preisen.

Julia Pennigsdorf

Ohne Wasser gedeiht kein Garten

Praktisch sind Beregnungs- und Bewässerungsanlagen, die auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten sind. Sie können so programmiert werden, dass man das Gießen getrost mal vergessen oder auch ein paar Tage verreisen kann, ohne gleich den Nachbarn um Hilfe bitten zu müssen. Moderne Bewässerungsanlagen werden von einem Steuergerät überwacht, ein Fühler erspürt, wann die Erde nach einem Regenguss noch feucht genug oder schon zu trocken ist. Viele Systeme weren unterirdisch verlegt, sind damit nahezu unsichtbar und fahren nur bei Bedarf aus dem Boden empor.

21.03.2012
Garten & Outdoor Der Weg ist das Ziel - Gartenplanung
21.03.2012