Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Bauen & Wohnen Baumärkte locken mit Rabatten
Mehr Bauen & Wohnen Baumärkte locken mit Rabatten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:03 04.08.2012
Wenn beim Einkauf im Baumarkt mit einer Rabattkarte Geld gespart werden kann, greift jeder gern zu. Quelle: Helder Almeida/ iStockphoto.com
Anzeige
Hannover

Ob Tapeten, Farben, Badobjekte oder Werkzeuge: Wer seine Wohnung oder sein Haus renoviert, lässt häufig sehr viel Geld im Baumarkt. Zwar beträgt der Wert eines durchschnittlichen Bons nach Angaben der Praktiker-Baumärkte gerade einmal rund 25 Euro. Aber die einzelnen Ausgaben summieren sich für den Kunden schnell auf ein Vielfaches. Da bedeutet jeder Rabatt eine spürbare Entlastung für den Geldbeutel.

Fast alle Baumärkte offerieren ihren Kunden besondere Angebote, die im heiß umkämpften Markt für eine dauerhafte Bindung sorgen sollen. So werden über die „Partner Card“, die rund eine Million Hagebau-Kunden besitzen, 25 Prozent der Gesamtumsätze generiert. Die Praktiker-Märkte haben sogar rund 2,5 Millionen Kundenkarten ausgegeben und erzielen darüber etwa 40 Prozent ihrer Einnahmen. „Diese stabilen Umsätze sind eine solide Geschäftsbasis“, meint daher Unternehmenssprecher Harald Günter. Er geht allerdings davon aus, dass viele Kunden, ähnlich wie beim Payback-Verfahren, mehrere Kundenkarten besitzen. Hier eine Übersicht über die verschiedenen Angebote:

Anzeige

Bauhaus: Speziell auf Handwerker und Gewerbebetriebe zielt die „Plus Card“: Damit sind Serviceleistungen wie Lieferungen zur Baustelle, einfaches Zuladen direkt im Markt oder kostenlose Übernacht-Kommissionierungen verbunden. Wer mehr als 5000 Euro in zwölf Monaten ausgibt, erhält zehn Prozent rückvergütet. Für Mitarbeiter können Zusatzkarten beantragt werden.
www.bauhaus.info

Hagebau: Mit der „Partner-Card“ erhalten Kunden bei jedem Einkauf drei Prozent Sofortrabatt auf die meisten Artikel. Außerdem können sie einzelne Angebote zu einem exklusiven Preis erwerben. Die Karte wird an bis zu drei Familienmitglieder ausgegeben.
www.hagebau.de

Hornbach: Die „ProjektWelt-Karte“ beinhaltet verschiedene kostenfreie Serviceleistungen wie flexible Ratenzahlungen, dreimonatige Umtausch- und Rücknahme-Garantie und eine Transportversicherung. Außerdem wird auf Anfrage eine Art Kredit in Höhe von maximal 8000 Euro gewährt. Handwerker und Gewerbetreibende können die „ProfiCard“ beantragen, die unter anderem Mengenrabatte vorsieht.
www.hornbach.de

Max Bahr: Mit der „Max Bahr Card“ erhalten die Kunden gestaffelte Preisnachlässe zwischen einem Prozent für einen Jahresumsatz ab 750 Euro und bis zu zehn Prozent für einen jährlichen Umsatz von mindestens 10000 Euro. Der Rabatt wird den Karteninhabern gut-geschrieben. Diese haben zudem ein verlängertes Rückgaberecht und können ab 750 Euro Mindestumsatz einmal im Jahr mietfrei einen Transporter leihen. Wer mehr als 5000 Euro im Jahr ausgibt, bekommt einen Gutschein für eine kostenfreie Warenanlieferung.
www.maxbahr.de

Obi: In einigen Obi-Märkten gilt die „Top-Kunden-Karte“: Ab einem Jahresumsatz in Höhe von 1500 Euro erhalten die Kunden Wertgutscheine. Ab einem Umsatz von 5000 Euro beträgt die Rückvergütung zehn Prozent, im Folgejahr wird ein Sofortrabatt in dieser Höhe gewährt. Inhaber der Karte können außerdem unter anderem Geräte kautionsfrei mieten. Gewerbekunden erhalten bis zu 30 Nebenkarten, die für dasselbe Kundenkonto gelten.
www.obi.de

Praktiker: Inhaber der „Praktiker Karte“ in Silber können spezielle Sonderangebote erwerben. Wer mehr als 7500 Euro im Jahr ausgibt, wird automatisch zum Gold-Kunden: Bei jedem weiteren Einkauf gibt’s dann zehn Prozent Sofortrabatt. Eine spezielle Kundenkarte ist für Kleingartenvereine im Angebot: Deren Mitglieder erhalten zehn Prozent Preisnachlass.
www.praktiker.de

Toom: Mit der „Kundenkarte“ gibt’s ab einem Jahresumsatz in Höhe von 500 Euro einen Bonus in Höhe von fünf Prozent, ab 5000 Euro beträgt dieser zehn Prozent. Der Bonus wird als Einkaufsgutschein gewährt. Kunden können bis zu acht Zusatzkarten beantragen und damit Ausgaben auf demselben Bonuskonto sammeln.
www.toom-baumarkt.de

Sebastian Hoff