Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wohn(t)räume Optimaler Wärme-, Schall- und Brandschutz
Mehr Bauen & Wohnen Wohn(t)räume

Optimaler Wärme-, Schall- und Brandschutz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Hausdämmung
Förderung: Im Zuge des Klimaschutzplans hat die Bundesregierung erweiterte Fördermöglichkeiten für energetische Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden beschlossen. So gibt es auch für Einzelmaßnahmen lohnende Unterstützung in Form von Zuschüssen oder steuerlicher Abschreibung. Quelle: HLC/Saint-Gobain Isover G+H AG

Ein nicht oder unzureichend gedämmtes Dach sorgt für hohe Energiekosten und unnötige CO2-Emissionen. Deshalb unterstützt der Gesetzgeber energetische Optimierungen mit „baren“ Vorteilen. Dazu gibt es Dämmsysteme, mit denen Immobilienbesitzer die Fördermöglichkeiten optimal nutzen können.
Von besonderer Bedeutung sind dabei Lösungen auf Basis einer Hochleistungs-Mineralwolle. Neben einem überzeugenden Brand- und Schallschutz bieten diese Dämmstoffe ein Höchstmaß an Energieeffizienz. So gewährleistet etwa ein baubiologisch empfohlener Zwischensparren-Klemmfilz eine äußerst wirksame Wärmedämmung.

Das ermöglicht die Umsetzung von vergleichsweise schlanken Dachaufbauten. Besonders verarbeitungsfreundlich wird der Klemmfilz dank seiner zuverlässigen Klemmwirkung und hohen Druckfestigkeit. Aufgrund seines geringen Gewichts kann selbst in Altbaudächern mit begrenzter Tragfähigkeit ein überzeugender Wärmeschutz erzielt werden. Im Zuge des Klimaschutzplans hat die Bundesregierung erweiterte Fördermöglichkeiten für solche energetischen Sanierungsmaßnahmen in Form von Zuschüssen oder steuerlicher Abschreibung beschlossen. Entscheidet sich der Eigentümer zum Beispiel für die neue „Bundesförderung Effiziente Wohngebäude BEG“, können Modernisierungsmaßnahmen mit einer Förderung in Höhe von bis zu 15.000 Euro unterstützt werden.

HLC