Menü
Anmelden
Mehr Bilder Was ist giftig?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 28.08.2018

Was ist giftig?

Versehentlich Entkalkerflüssigkeit getrunken: Hilfreich für die Beratung ist in diesem Fall der Produktname des verwendeten Entkalkers, anhand dessen wir die jeweiligen Inhaltsstoffe bzw. deren Konzentration in aller Regel klären können. Haben Erwachsene eine kleine Menge eines verdünnten, reizenden Entkalkers zu sich genommen, reicht es meistens etwas Flüssigkeit nachzutrinken. Es kann zu leichten Magen-Darm-Beschwerden oder einer leichten Schleimhautreizung kommen, eine Arztvorstellung ist in der Regel nicht notwendig. Wurde ein ätzendes Produkt verschluckt, kommt es zu mehr als leichten Magen-Darm-Symptomen oder haben Säuglinge/Kinder etwas Entkalkerflüssigkeit verschluckt, so sollte ein Arzt/Giftinformationszentrum kontaktiert werden.

Quelle: NP

Kind hat ein Stück Lametta verschluckt: Besteht das Lametta aus metallisiertem Kunststoff oder Alufolie, so ist eine kleine Probiermenge in der Regel unproblematisch. Lametta, das aus Stanniol besteht kann hingegen Blei enthalten. In den Fällen, in denen Stanniollametta gegessen wurde, das Kind gehustet hat oder eine große Menge Lametta verschluckt wurde, sollte ein Giftinformationszentrum/Arzt kontaktiert werden.

Quelle: privat/wikipedia

Das Kind hat etwas Sonnencreme probiert: Im Fall eines handelsüblichen Sonnenschutzes genügt es in der Regel, dem Kind ein paar Schluck Wasser/Tee anzubieten. Mitunter sind hier maximal leichte Magen-Darm-Symptome zu erwarten, die keine ärztliche Vorstellung erfordern. In Fällen, in denen die Kinder eine größere Menge zu sich genommen haben oder auffallende Symptome zeigen, sollte ein Arzt/Giftinformationszentrum kontaktiert werden.

Quelle: dpa