Menü
Anmelden
Mehr Bilder So sah es früher in der Calenberger Neustadt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 17.08.2018

So sah es früher in der Calenberger Neustadt aus

1-3 35 Bilder

Das Foto von Ende der 1980er-Jahre zeigt die Leinertbrücke über die Ihme. Passiert man diese, gelangt man von Linden in die Calenberger Neustadt. Der heutige Stadtteil Calenberger Neustadt besteht neben der historischen Calenberger Neustadt aus den früheren Ortschaften Königsworth, Ohe und Glocksee. Leine, Ihme und Schneller Graben bilden die Stadtteilgrenze.

Quelle: NP, Neue Presse

28. April 1969: der Königsworther Platz (im Verlauf mit Brühlstraße). Der Platz entstand Mitte des 19. Jahrhunderts – zunächst als Exerzierplatz für die dort errichtete Kavalleriekaserne Nr. IX, die spätere Ulanenkaserne. Der Platz wurde nach der Ortschaft Königsworth benannt, die sich einst zwischen der Brühlstraße im Osten und der Leine im Westen erstreckte.

Quelle: HP, Hannoversche Presse

Eine Postkarte zeigt eine Kaiserparade auf dem Königsworther Platz.

Quelle: NP
1-3 35 Bilder