Menü
Anmelden
Mehr Bilder Der gestohlene Welfenschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 27.09.2018

Der gestohlene Welfenschatz

1-3 45 Bilder

Hirschfänger, für die Jäger der Jägerbataillone ab 1838, Seitengewehr zur Jägerbüchse M1801. Griffstück mit Längsnut zur Verwendung als Bajonett. Stempelungen ST 78. Länge insg. 70,5 cm. Länge Klinge 58,5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 1375.

Quelle: Polizei

Vorderladergewehr, Infanteriegewehr M1854, Perkussionsschloss, Gewehrfabrik Crause in Herzberg, Länge insg. 142 cm, Länge Lauf 103 cm, Kai. 15,7 mm. Inventar Nr. auf Plakette 1162

Quelle: Polizei

Faschinenmesser, für die Mannschaften des Ingeniuer-Corps, etwa 1850-1866. Stempelungen J. C. C. 121., auf Mundblech der Scheide B. 39. Länge insg. 62,5 cm, Länge Klinge 48 cm, Klingenbreite ca. 5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 1426.

Quelle: Polizei
1-3 45 Bilder