Menü
Anmelden
Mehr Bilder Herbst in Hannover: Darauf können Sie sich freuen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:39 12.09.2018

Herbst in Hannover: Darauf können Sie sich freuen

Farben pur: Wer sagt, dass es den Indian Summer nur in Nordamerika zu bewundern gibt. Auch Hannover hat im Herbst ein buntes Blättermeer zu bieten. Am besten in der Eilenriede, im Georgengarten oder am Maschsee. Gerade hier lohnt sich ein Blick von oben auf die Pracht. Dafür eignet sich zum Beispiel das Waldhochhaus in der Waldstation Eilenriede, der 14. Stockwerk im Conti-Hochhaus der Universität Hannover am Königsworther Platz und die Aussichtsplattform des Neuen Rathauses am Maschpark.

Quelle: Philipp Von Ditfurth

Was die Bayern können, können Hannoveraner mindestens genauso gut und in diesem Fall genauso zünftig: ein . Vom 28. September bis zum 14. Oktober drehen sich auf dem Schützenplatz die Fahrgeschäfte und das Bier fließt in Strömen in den Festzelten. Wer davon einfach nicht genug bekommt, kann an vier Wochenenden zwischen dem 2. Oktober und dem 3. November noch die besuchen. In einem Original-Festzelt wird bayerische Live-Musik gespielt und ein spezielles Festbier ausgeschenkt.

Quelle: HAZ

Herbstzeit ist auch Wanderzeit. Endlich kommt man bei körperlicher Ertüchtigung im Freien nicht mehr wie im Sommer sofort ins Schwitzen. Für Hannoveraner ist der Deister mit seinen mächtigen Buchen- und Fichtenwäldern das ideale Nah-Ziel, denn im Herbst entfalten diese Bäume ihre ganze Pracht. Der Deister lässt sich zum Beispiel je nach Kondition auf dem knapp 70 Kilometer langen Panorama-Wanderweg entlang der Ausläufer des Höhenzugs umrunden oder auf dem rund 100 Kilometer langen Deisterkreisel erkunden.

Quelle: HAZ