Menü
Anmelden
Mehr Bilder Finkbeiners Kostprobe: So schmeckt es in Reimanns Eck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 18.10.2019

Finkbeiners Kostprobe: So schmeckt es in Reimanns Eck

Unschön empfindet Hannes Finkbeiner das Ambiente des traditionellen Lokals, in dem dringend kosmetische Korrekturen nötig wären. Sitzpolster sind teilweise rissig, Holzverschalungen abgesplittert. Wobei solche Neuerungen immer auch mit höheren Investitionen einhergehen. Was nichts kostet, außer Zeit: Den Staubsauger zur Hand nehmen und die Bänke (auch in den Rillen) absaugen.

Quelle: Tim Schaarschmidt

Die übersichtliche Speiseauswahl bietet nicht die üblichen Brötchen-Aufschnitt-Bausätze an, sondern kleine, eigenständige Gerichte. Die Preise bewegen sich in einem Rahmen von 4,90 bis 9,90 Euro – und das ist günstig, gemessen an der Qualität mancher Gerichte.

Quelle: Tim Schaarschmidt

Setzen in Reimanns Eck auf Alltbewährtes und ein neues Geschäftsfeld: Björn Hensoldt (links) und Marcus Reinert.

Quelle: Tim Schaarschmidt