Menü
Anmelden
Mehr Bilder Förster Rudolph erklärt, wie Wetter und Borkenkäfer dem Wald zusetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 13.12.2019

Förster Rudolph erklärt, wie Wetter und Borkenkäfer dem Wald zusetzen

1-3 7 Bilder

Michael Rudolph, Förster bei den Niedersächsische Landesforsten, erklärt das Waldsterben im Harz aufgrund der Trockenheit und des Borkenkäfers. Teil des Problems ist die Monokultur: Nach dem Zweiten Weltkrieg forsteten sogenannte Kulturfrau das Mittelgebirge fast ausschließlich mit Fichten auf. Das Holz wurde für den Wiederaufbau benötigt – außerdem gab es kaum anderes Saatgut.

Quelle: Sebastian Stein

Die Folgen der Monokultur sind heute sichtbar: Der Fichtenbestand hat Stürme, trockene Sommer und den Borkenkäferbefall deutlich weniger gut verarbeitet wie Mischwälder andernorts.

Quelle: Sebastian Stein

Ganz Hänge im Harz sind vom Waldsterben betroffen.

Quelle: Sebastian Stein
1-3 7 Bilder