Menü
Anmelden
Mehr Bilder Heißausbildung bei der Feuerwehr Wedemark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 01.12.2019

Heißausbildung bei der Feuerwehr Wedemark

18 Kilo wiegt das Atemschutzgerät; einschließlich ihrer Schutzausrüstung müssen die Atemschutzgeräteträger 20 Kilo Last durch Ausbildung und Brandeinsätze tragen - eine körperliche Hochleistung.

Quelle: Ursula Kallenbach

Ein dunkles, heißes Loch: Wedemarks stellvertretender Gemeindebrandmeister Sebastian Jagau überwacht die Durchgänge der Atemschutzgeräteträger durch die Heißausbildung.

Quelle: Ursula Kallenbach

Zum dritten Mal ermöglicht die Gemeindefeuerwehr Wedemark ihren Atemschutzgeräteträgern die Heißausbildung in dem gemieteten 40-Tonner vor dem Feuerwehrgerätehaus in Elze.

Quelle: Ursula Kallenbach