Menü
Anmelden
Mehr Bilder 40 Jahre niedersächsischer Geschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 24.02.2019

40 Jahre niedersächsischer Geschichte

1-3 8 Bilder

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) begrüßte am 16.4.2004 in Hannover vor seiner Feier zum 60. Geburtstag den russischen Präsidenten Wladimir Putin (r.). Mehr als 400 zum Teil hochkarätige Gäste aus Wirtschaft, Politik, Sport, Kultur und Showgeschäft gaben sich ein Stelldichein, um in dem von Scharfschützen und Polizeihubschraubern geschützten Theater am Aegi mit Schröder anzustoßen - neun Tage nach dem eigentlichen Termin am 7.4.. Der Kanzler hatte es vorgezogen, diesen Tag mit Frau und Tochter auf einem Weingut in der Toskana zu verbringen. Einen solchen Ansturm von Prominenten wie an diesem Abend hatte Hannover seit der Weltausstellung Expo 2000 nicht mehr erlebt.

Quelle: Holger Hollemann/dpa

Am 4. November 1993 besuchte Queen Elizabeth II. Niedersachsen und an diesem Tag auch die britischen Truppen in Hameln. Da durfte der Rattenfänger nicht fehlen.

Quelle: Holger Hollemann/dpa

Hannover, 11.02.1993: Kapitän Gerhard Goebel zieht mit zusammengeknoteten Kopfhörerschnüren Flugunterlagen hoch, die ein Mitarbeiter des Bondespersonals an das Flugzeug gebracht hatte. Der Pilot der Lufthansamaschine "Chemnitz", die am Morgen mit 104 Menschen an Bord von Frankfurt aus nach Kairo und Addis Abeba gestartet war, war von einem 20-jährign Äthiopier mit einer Pistole zunächst zu einer Zwischenlandung in Hannover gezwungen worden. Nach dem Auftanken startete das Flugzeug nach New York, wo sich der Entführer dann der Polizei stellte.

Quelle: Holger Hollemann / dpa
1-3 8 Bilder