Menü
Anmelden
Mehr Bilder So sieht es im künftigen Fernmeldemuseum in Wehmingen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:24 07.02.2020

So sieht es im künftigen Fernmeldemuseum in Wehmingen aus

Klaus Rademacher führt ein Vermittlungsgerät zur Fernschreibhandvermittlung vor, es stammt aus dem Jahr 1946 und stand im Anzeiger Hochhaus in der hannoverschen Innenstadt.

Quelle: Katja Eggers

Zur Sammlung des Fernmeldeclubs gehören auch zahlreiche Telefone mit Wählscheibe - der russische Apparat (links) konnte auch an der Wand angebracht werden, daneben steht ein Telefon von 1928.

Quelle: Katja Eggers

Der Vereinsvorsitzende Friedrich Vehrenkamp betätigt einen Gauß-Weber-Telegrafen, das Gerät wurde 1833 von Carl Friedrich Gauß und Wilhelm Eduard Weber erfunden und ist der erste elektromagnetische Telegraf der Welt.

Quelle: Katja Eggers