Menü
Anmelden
Mehr Bilder „Hannover hört hin“: Diese Künstler machen mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 03.08.2020

„Hannover hört hin“: Diese Künstler machen mit

Anna Darmstädter präsentiert ihr Hörspiel „Ufos tauchen auf“: Der Protagonist wundert sich und beginnt Fragen zu stellen, doch ist er damit ziemlich allein. Allein auch deswegen, weil er einem unliebsamen Klischee nach dem anderen begegnet. Das Hörspiel beschäftigt sich mit dem Umgang mit Fremden. Gelesen wird es von Yvonne Werner-Mees und Tim Schaller. Die Musik stammt vom hannoverschen Künstler Matthias Wieland. Darmstädter hat mit der Produktion den Niedersächsischen Jugendkulturpreis gewonnen. Im Talk spricht sie über die Ideenfindung und Produktion. Anschließend wird das Hörspiel selbst zu hören sein. Das Hörspiel läuft am 21. August um 16 Uhr.

Quelle: Anna Darmstädter

Ninia LaGrande ist Autorin, Moderatorin und gefragte Expertin für Feminismus, Inklusion, Politik und Mode. Sie ist Mitglied der Lesebühne „Nachtbarden“ und präsentiert regelmäßig gemeinsam mit der Schauspielerin und Sängerin Denise M‘Baye Podcast-Folgen der Reihe „Die kleine schwarze Chaospraxis“. Ninia LaGrande schreibt Kolumnen für das Redaktionsnetzwerk Deutschland und veröffentlicht Bücher. Zuletzt erschien „Von mir hat es das nicht!“. Im Jahr 2017 wurde sie mit dem Büro für Popkultur als Kreativpilot Deutschland ausgezeichnet. Ninia LaGrande spricht im Talk über Kultur in Corona-Zeiten, stellt Kurzgeschichten vor und präsentiert eine Podcast-Folge. Der Auftritt läuft am 21. August um 16.30 Uhr.

Quelle: Nancy Heusel

Louisa Jones ist eine junge britisch-deutsche Singer-Songwriterin und Gitarristin aus Hannover. Sie verbindet eingängige Folkklänge mit einem Hauch von Indiepop. Im Jahr 2016 war sie Teil der Show „The Voice Of Germany“. Bei ihrem Auftritt beim Festival für Hörkultur beweist sie einmal mehr ihre Liebe zur englischsprachigen Musik. Das Konzert läuft am 21. August um 18 Uhr.

Quelle: Louisa Jones