Menü
Anmelden
Mehr Bilder Eindrücke von der ersten Feministischen Agora
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 16.09.2020

Eindrücke von der ersten Feministischen Agora

"Wie schön wäre es, nicht ständig mit sexueller Gewalt konfrontiert zu sein". In der pantomimischen Michmach-Performance "Radioballett" des Berliner Körperfụnkkollektivs "Wie schön wäre es, nicht ständig mit sexueller Gewalt konfrontiert zu sein". In der pantomimischen Michmach-Performance "Radioballett" des Berliner Körperfụnkkollektivs spielen die TeilnehmerInnen gemeinsam Situationen nach, in denen Frauen aufgrund ihres Geschlechts mit gesellschaftlichem Druck oder sogar Gefahren rechnen müssen – etwa beim Clubbesuch oder auf einem Date. Die Performance feierte auf dem Platzprojekt Premiere.

Quelle: Diana Cabrera Rojas

Die Feministische Agora ist konzipiert als Bildungs- und Begegnungsort. Die Nachfrage nach den Plätzen war hoch.

Quelle: Diana Cabrera Rojas

Das Organisatoren-Team der Feministischen Agora setzt sich unter anderem zusammen aus dem Umfeld des Platzprojekts und des queeren Zentrums Andersraum.

Quelle: Diana Cabrera Rojas