Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Restauranttests Hannovers wahrscheinlich bestes Eis? Bei Frioli!
Mehr Essen & Trinken in Hannover Restauranttests

Restauranttest: Hannovers wahrscheinlich bestes Eis? Bei Frioli!

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 05.08.2019
Bunte Reihe: Die Eissorten im Kühltresen beim Lindener Frioli.
Bunte Reihe: Die Eissorten im Kühltresen beim Lindener Frioli. Quelle: Katrin Kutter
Anzeige
Hannover

Perplex sitzen wir auf der Terrasse vor unserem Schwarzwaldbecher (6,60 Euro), wir können uns nämlich per se nicht erinnern, jemals die Eiskreation gegessen zu haben. Kann das sein? Da haben wir den größten Teil unseres Lebens im Schwarzwald verbracht, haben in unserer Ausbildung den Eisbecher unzählige Male für unzählige Gäste angerichtet, wurden als Kind sogar oft von Muttern oder Großmuttern in den düsteren Hotelkeller geschickt, um das Kirschwasser (mit dem das Eis klassischerweise beträufelt wird) am Steingutfass nachzufüllen. Aber selbst gegessen? Der Himmel über Linden ist tiefblau, die Sonne scheint, und Erkenntnis dämmert: Ist es möglich, dass wir hier in Hannover, in dieser unbarmherzigen Zone des angeblich saubersten Hochdeutsch, unseren ersten Schwarzwaldbecher essen?

Kampf um jeden Löffel

Die Schlange vor der Eisdiele Frioli zieht sich in die Länge. Unser Junior verteidigt vehement sein geliebtes Erdbeereis gegen die Löffelinvasion der Mutter. Und wir ignorieren das aufkeimende Ungemach und probieren. Vanille- und Schokoladeneis. Sehr gut. Schattenmorellen, Sahne und Schokosplitter. Normal. Amarenakirschen. Hm. Und Kirschlikör? Es sei uns verziehen, aber diese Interpretation können wir aufgrund unserer Vorgeschichte nicht gutheißen. Aber es schmeckt. Wobei: Wie sollen wir die Eiskreation auch beurteilen können? Wir haben ja keinen Vergleich! Der Schwarzwaldbecher gibt uns aber ein Gefühl von Heimatverbundenheit. Und das gefällt sicher nicht nur uns schwäbischen Eingeborenen, sondern ist ja der Foodtrend schlechthin: Die Rückbesinnung auf Tradition und Region.

Linden: Heimatkunde für Schwaben: In Linden gibt’s den Schwarzwaldbecher. Quelle: Katrin Kutter

Schluss mit Knoblauch- und Speckeis

Was ehrlich gesagt der Eisindustrie nach Jahren der Exaltation auch ganz gut tut. Spätestens als nämlich Knoblauch- und Speck-Eis in der Gourmandise zum großen Hit avancierten, kam auch die Eisindustrie in Gang und verließ die gewohnten Pfade. Da wirkte es teilweise eher, als hätten die Eismacher einen an der Waffel. In England waren letztes Jahr sogar Mayonnaise- und Ketchup-Eis ein großes Thema. Ohnehin scheinen die Briten ein Faible für ausgefallene Eissorten zu haben. Bei Ruby Violet, eine berühmte Londoner Eisdiele, wurden Blauschimmel-, Räucherlachs-, Rote Bete-Meerrettich- und Bronzefenchel-Eis kreiert.

Macadamianusseis – ein echter Knüller

Linden: ... und so sieht der Schwarzwaldbecher aus, wenn er bei Frioli auf den Tisch kommt.. Quelle: Katrin Kutter

Behutsamer Zuckereinsatz

Die Qualität des Frioli-Eises liegt (wie sollte es anders sein?) in den hochwertigen, erlesenen Zutaten und der Zubereitung verborgen. Mit dem Zuckergehalt bleibt Eismacherin Tanja Metz am unteren Ende. Es werden keine künstlichen Aromen, keine künstlichen Farbstoffe und keine Emulgatoren (teils nur Bindemittel wie Mais- und Reisstärke) verwendet. Als Verdickungsmittel kommt etwa Johannisbrotkernmehl zum Einsatz. Bei den veganen Eissorten nutzt die Eismacherin Olivenöl, Mandel- und Kokosmilch. Das lässt zwar etwas die zartschmelzende Viskosität vermissen, dieser Kritikpunkt wird aber mit einem unglaublich klaren und profilierten Aroma ausgeglichen.

Noch einmal Kampf. Um das Pistazieneis

Es ist wirklich bemerkenswert: Die vegane, dunkle Schokolade schmeckt unglaublich intensiv nach Kakao. Die salzige Erdnuss würden wir als 5-kg-Gebinde mit nach Hause nehmen. Spätestens jetzt steht es für uns außer Frage: Bei Frioli kriegt der Kunde was richtig Gutes auf die Waffel. Es ist aber am Ende die Sorte Pistazie, deretwegen ein weiteres Löffelgefecht mit Junior entbrennt. Apropos: Wie war eigentlich das Erdbeereis? Mutter zuckt mit den Schultern, sie hat nichts abbekommen. War lecker, sagt Papa. Große Kugel, sagt der Bursche – in sauberstem Hochdeutsch, das uns das Fürchten lehrt. Manchmal fällt die Kirsche eben doch weit vom Baum, von Schwaben bis nach Niedersachsen.

Fazit

Nicht alle, aber viele Eissorten im Frioli liegen qualitativ meilenweit über dem üblichen Durchschnitt und sind jeden Cent Wert – absolute spitze! Gesamtnote 9/10 (Eis: 10, Service: 7, Ambiente: 7)

Manche Eissorten bei der Lindener Eisdiele Frioli sind so außergewöhnlich gut, dass erbitterte Löffelkämpfe mit Junior ausbrechen. Da gibt HAZ-Feinschmecker Hannes Finkbeiner aufs Eis 10 von 10 möglichen Punkten.

Kontakt:

Frioli Hannover Linden

Stephanusstraße 8

30449 Hannover

Tel: 0511-790 966 08

Mail: info@frioli.de

Internet: www.frioli.de

Öffnungszeiten im Sommer:

Mo. bis Sa. 11:30 bis 18 Uhr, So. 14 bis 18 Uhr

Barrierefreiheit: nein

Wo essen Sie Ihr Eis am liebsten?

Vor einigen Wochen fragten wir unsere Leser nach ihren Lieblingseisdielen. Das Ergebnis ist natürlich keine objektive Bestenliste und schon gar nicht repräsentativ. Es sagt eher etwas über die Loyalität der Kunden zu „ihrer“ Eisdiele aus. Wenn also HAZ-Feinschmecker Hannes Finkbeiner Sie auf den Geschmack gebracht hat und Sie noch mehr lesen mögen  – hier entlang!

Von Hannes Finkbeiner