Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Rezept der Woche Rezept für Zucchini-Hackfleisch-Topf
Mehr Essen & Trinken in Hannover Rezept der Woche

Rezept für Zucchini-Hackfleisch-Topf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 11.03.2021
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Zerbröselter Fetakäse kommt als Topping auf den Zucchini-Hackfleisch-Topf.
Zerbröselter Fetakäse kommt als Topping auf den Zucchini-Hackfleisch-Topf. Quelle: Doreen Hassek/hauptstadtkueche.blogspot.com/dpa-tmn
Anzeige
Berlin

Heute gibt es wieder ein Rezept aus meiner schnellen Feierabendküche. Diese Rezepte sind wirklich Gold wert und entstehen oft situationsbedingt.

Denn manchmal kommt alles auf einmal: Man ist den ganzen Tag unterwegs, kommt nach Hause und im Adlerhorst strecken die Jungtiere einem die hungrigen Schnäbel entgegen und schreien nach Essen. Puh, dann zahlt es sich aus, das ich immer ein paar Basics im Haus habe.

Zucchini, Zwiebeln, Knoblauch, Reis und Tomaten aus der Dose sind sozusagen Standard. Im Kühlschrank finden sich noch 500 Gramm Gehacktes und Fetakäse. Der Keller gibt dazu Tomatensaft her. Na bitte, da lässt sich doch was draus machen! Und soll ich Ihnen was verraten? Dieses Rezept hat sich zu einem wahren Familien-Lieblingsrezept gemausert. So einfach ist das manchmal. Und so gut.

Zutaten für 4 Personen:

1 Beutel gekochter Reis,

1 Zwiebel,

2 Knoblauchzehen,

Olivenöl,

500 g Zucchini,

500 g Mischhack,

Fetakäse,

Schafskäsegewürz,

1 Dose gehackte Tomaten,

1 L Tomatensaft,

Salz

Zubereitung:

1. Zwiebel und Knoblauch putzen, in kleine Würfel schneiden und in etwas Olivenöl kurz anbraten. Dann das Hackfleisch dazugeben und alles scharf anbraten. Mit dem Tomatensaft aufgießen.

2. In der Zeit die Zucchini waschen, in halbe Scheiben schneiden und dazugeben. Mit Salz und dem Schafskäsegewürz kräftig würzen.

3. Nun das Ganze mit den gehackten Tomaten aufgießen und kurz aufkochen lassen. Am Ende den Reis dazugeben, unterrühren und noch mal mit Salz abschmecken. Mit zerbröseltem Fetakäse bestreut servieren und genießen.

Mehr Rezepte finden Sie auch unter: https://hauptstadtkueche.blogspot.com/

© dpa-infocom, dpa:210302-99-655541/5

dpa