Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Gartenkalender Acht nützliche Gartentipps für den April
Mehr Garten Der Gartenkalender Acht nützliche Gartentipps für den April
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:54 02.04.2015
In den ersten warmen Wochen beglückten früh blühende Stauden wie die Forsythie schon den Hobbygärtner. Quelle: dpa
Anzeige

Das muss jetzt sein ...

Früh blühende Stauden zurückschneiden: In den ersten warmen Wochen beglückten früh blühende Stauden wie die Forsythie schon den Hobbygärtner.

Damit sie sich nächstes Jahr wieder entfalten, müssen sie nach der Blüte zurückgeschnitten werden.

Anzeige

Gartenmöbel reinigen: Zögerlich zeigt sich die Sonne - und will natürlich auch im Garten genossen werden. Dazu müssen aber erst die Möbel geputzt werden. Eine einfache Seifenlauge ist für die Reinigung das schonendste Mittel, Scheuermittel sind oft zu aggressiv.

Das macht uns Spaß ...

Bärlauch ernten: Im April ist Bärlauchzeit. Die nach Knoblauch duftenden Blätter und Blüten können geerntet werden. Dann lässt sich daraus zum Beispiel ein leckeres Pesto machen. Aber schnell: Ende Mai zieht der Bärlauch seine Blätter komplett ein.

Pflanzen aus dem Winterlager ins Freie bringen: Die schönen Pflanzen, die den Winter im warmen Haus verbracht haben, können langsam wieder raus. Wenn nachts Frost droht, sollten sie aber unbedingt wieder reingeholt werden.

 

Das darf man nicht vergessen ...

Frühblüher düngen: Tulpen und Narzissen blühen schön – am üppigsten aber im ersten Jahr nach dem Setzen. Um sich die nächsten Jahre auch erfreuen zu können, sollten die Pflanzen gedüngt werden.

Rechtzeitig Gemüsenetze auflegen: Möhren, Zwiebeln und Kohl sind lecker – das finden auch Maden und Raupen. Damit die sich nicht über das Beet hermachen, sollte es mit einem Schädlingsschutznetz abgedeckt werden. Es hindert Fliegen daran, ihre Eier auf den Pflanzen abzulegen.

 

Das lohnt sich ...

Boden nur flach ebnen: Über den Winter bildet sich im Boden ein feines System von Röhrchen. Durch die zieht er ständig Wasser von den unteren Schichten nach oben. Dieses System sollte man nicht durch Umgraben zerstören. Denn die Versorgung ist ideal für Gemüsesamen. Lieber den Boden nur flach mit einem Krail ebnen.

Kartoffeln pflanzen: Mitte April können vorgekeimte Kartoffeln gepflanzt werden. Einfach im Abstand von 30 Zentimetern in den nährstoffreichen Boden setzen.

Anzeige