Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Bewegung senkt Risiko für Brustkrebs
Mehr Gesundheit Aktuelles Bewegung senkt Risiko für Brustkrebs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 05.10.2018
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Wer jeden Tag mit Sport leicht ins Schwitzen kommt, senkt das Brustkrebs-Risiko. Quelle: Paul Zinken
Bonn

Jeden Tag einmal leicht ins Schwitzen kommen - das hält den Körper fit. Werden die Tage wieder kürzer und ist es draußen kälter, fällt es vielen schwerer, sich aufzuraffen. Es lohnt sich aber, auch im Herbst und Winter aktiv zu bleiben, betont die

Deutsche Krebshilfe.

Das Risiko an Brustkrebs zu erkranken, sinke dadurch um 20 bis 30 Prozent. Schon 30 Minuten Bewegung am Tag aktivieren den Stoffwechsel, stärken die körpereigenen Abwehrkräfte und helfen dem Körper, Schäden am Erbgut selbst zu reparieren.

Wer sich bisher nicht so viel bewegt hat, sollte sich messbare und realistische Ziele setzen, rät die Krebshilfe. Zum Beispiel: "In drei Monaten schaffe ich es, 30 Minuten am Stück zu joggen." Diese hält man in einem Vertrag mit sich selbst fest, der gut sichtbar zu Hause an der Wand hängt. Was vielen auch hilft, dranzubleiben: sich mit anderen zusammenzuschließen und gemeinsam mehr Aktivität in den Alltag zu integrieren.

dpa

Nikotin ist schädlich und macht süchtig, aber sind Geräte wie E-Zigaretten oder Tabakerhitzer nicht gesünder als Zigaretten? Sollen Regierungen sie deshalb fördern? Die Tabakindustrie und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegen darüber im Clinch.

Deutsche Presse-Agentur dpa 05.10.2018

Sich das Rauchen abzugewöhnen, ist für viele eine harte Prüfung. Doch einige Tricks helfen bei der Entwöhnung. Dazu gehört etwa, vorbelastete Orte und Situationen zu meiden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 04.10.2018
Aktuelles Kräuter, Ingwer und Co. - Was bei Erkältung hilfreich ist

Husten, Schnupfen oder Halsweh sind unangenehm und nervig. Einfach wegzaubern lassen sich solche Erkältungssymptome leider nicht. Es gibt aber ein paar Mittel, die sich bewährt haben. Daneben braucht der Körper vor allem eines: Ruhe.

Deutsche Presse-Agentur dpa 04.10.2018