Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Organspende: Strengere Regeln für Hirntod-Diagnose
Mehr Gesundheit Aktuelles Organspende: Strengere Regeln für Hirntod-Diagnose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 04.05.2015
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Die Feststellung des Hirntodes ist Voraussetzung für eine Organspende. Die Bundesärztekammer hat dafür nun die Regeln verschärft, um die Spendenbereitschaft zu erhöhen. Quelle: Daniel Maurer
Berlin

Das Gesundheitsministerium bestätigte, dass die überarbeiteten Richtlinien der BÄK genehmigt worden seien. Die Feststellung des Hirntodes ist Voraussetzung für eine Organspende. Die bisherige Richtlinie hatte nur "mehrjährige Erfahrung" in dem Bereich vorgesehen. Neu sei auch, dass Krankenhäuser bei der Hirntoddiagnostik nun "Verfahren zur Qualitätssicherung vorhalten" müssen. Es sei den Kliniken jedoch freigestellt, welche Verfahren sie anwenden. Dies könne "im Rahmen von freiwilligen Verfahren, ärztlichen Qualitätszirkeln oder internen Audits umgesetzt werden", heißt es in der Richtlinie.

Die Bundesärztekammer ist unter anderem zuständig für die Klärung ethischer Fragen des Arztberufes. Die BÄK passt solche Richtlinien regelmäßig an, je nach medizinischem Fortschritt im jeweiligen Bereich. Allerdings bekam diese Überarbeitung eine gewisse Brisanz, weil Berichte über Manipulationen bei der Verteilung der Spenderorgane oder über angebliche Unregelmäßigkeiten bei der Feststellung des Hirntodes für erhebliche Verunsicherung in der Bevölkerung und einen Rückgang der Spendenbereitschaft sorgten.

Der Deutsche Ethikrat sieht im Hirntod eines Menschen weiterhin die Voraussetzung für eine Organentnahme. Ende Februar hatte er aber die Ärzteschaft aufgefordert, für eine verlässliche Hirntoddiagnostik die Praxis kontinuierlich dem wissenschaftlichen Stand anzupassen. Die Fachkompetenz sollte durch Aus- und Weiterbildung gewährleistet werden. Zugleich verlangte das Gremium mehr Transparenz und Aufklärung der Bürger rund um das Thema Organspende.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ausschluss Schwuler von der Blutspende kann laut einem EU-Urteil rechtens sein. Voraussetzung ist aber ein hohes Übertragungsrisiko für Infektionskrankheiten wie HIV, urteilte der Europäische Gerichtshof in Luxemburg (Rechtssache C-528/13).

Deutsche Presse-Agentur dpa 29.04.2015

Esma war gerade einmal vier Wochen alt, als der Kinderärztin auffiel, dass sie ihr Köpfchen ständig zur linken Seite dreht. Die Folge: Vom Liegen auf der immer gleichen Stelle wurde Esmas Schädel auf dieser Seite flach statt rund.

Deutsche Presse-Agentur dpa 29.04.2015

Wenn die Muskeln nach dem Sport ziehen und schmerzen, trösten sich viele mit dem Gedanken: "Dann war das Training wenigstens effektiv, es hat sich gelohnt. "Muskelkater ist kein Indiz für die Effektivität des Trainings, sondern eigentlich ein Zeichen für die Überforderung der Strukturen", sagt Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln.

Deutsche Presse-Agentur dpa 29.04.2015