Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fit & Gesund Hannover Bei Gelenkverschleiß nicht mit Maximalkraft trainieren
Mehr Gesundheit Fit & Gesund Hannover

Bei Gelenkverschleiß nicht mit Maximalkraft trainieren

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 30.08.2019
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Mit zunehmendem Alter setzt bei vielen Menschen der Verschleiß in Gelenken ein. Moderates Fitnesstraining schont die Knorpel. Foto: Oliver Berg
Hamburg

Mit zunehmendem Alter setzt bei vielen Menschen der Verschleiß in Gelenken ein. Fitnesstraining kann aber die Knorpelsituation verbessern. Darauf weist Orthopäde Prof. Sven Ostermeier von der Gelenk-Klinik in Gundelfingen in der Zeitschrift "Good Health" (Ausgabe 7/2019) hin.

Wichtig ist es laut Ostermeier aber, dass nur 30 Prozent der Maximalkraft eingesetzt wird. Das bedeutet also: Schafft man beim Training beispielsweise 100 Kilo, sollte man es dennoch dauerhaft bei nur 30 Kilo belassen. Damit lässt sich eine Überlastung der Knorpel vermeiden.

Ebenfalls wichtig: Bei Übungen sollte man auf keinen Fall in die Endstellung gehen, denn das Gelenk sollte nie überstreckt werden. Vor dem Training sollten sich Hobbysportler aufwärmen. Sonst wird man anfälliger für Gelenkprobleme, so Ostermeier.

dpa

Morgens essen wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler - so lautet ein Sprichwort. Aber hilft diese Regel wirklich? Welche Nahrung braucht der Körper über den Tag verteilt?

Deutsche Presse-Agentur dpa 28.08.2019

Effektiver Ausdauersport trainiert das Herz-Kreislauf-System und beugt Krankheiten wie Diabetes vor. Doch Hobbysportler sollten es dabei nicht übertreiben. Ein Fitnessexperte erklärt, warum.

Deutsche Presse-Agentur dpa 14.08.2019

Wer seinen Füßen etwas Gutes tun möchte, wechselt häufig die Schuhe oder läuft barfuß. Die Apothekerkammer Niedersachsen erklärt, worauf beim Schuhkauf zu achten ist.

Deutsche Presse-Agentur dpa 31.07.2019