Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Springe Mit Hannah durchs Deister-Süntel-Tal
Mehr Mein Verein Springe Mit Hannah durchs Deister-Süntel-Tal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 05.10.2016
Gruppenbild mit Hannah: Der 1. Gestorfer Schi- und Wanderklubb hat mit dem Fahrrad den Altkreis Springe erkundet.
Gestorf

Bei diesen idealen Bedingungen starteten 20 Radler des 1. Gestorfer Schi- und Wanderklubbs ihre Tour durch den Altkreis Springe. Über Alvesrode, Springe und Dahle führte die Fahrt vorbei am Waldschlösschen und durch das südliche Bad Münder.

Am Süntelrand unterhalb der Bergschmiede legten die Radfahrer eine Pause ein. Hannah, das Lastenfahrrad, hatte in ihrer großen Kiste zwei Kühlboxen mit Getränken und Süßigkeiten mitgeschleppt. Hannah ist kostenlos ausleihbar und im September in Springe stationiert, aber leider schon den ganzen Monat ausgebucht. Der ADFC und der Fahrradservice Schreck in Springe hatten es möglich gemacht, dass der Klubb das Rad an diesem Wochenende doch noch ausleihen durfte.

Vielen Teilnehmern war gar nicht bekannt, dass Bakede, Beber, Hülsede und Pohle, die nächsten Orte auf der Tour, früher zum Kreis Springe gehörten. Unter der A2 hindurch ging es weiter nach Lyhren, wo die Radler im Café ANNO 1869 einkehrten. Nachdem alle „ihren Akku“ wieder aufgeladen hatten, ging es weiter über Rodenberg nach Bad Nenndorf.

Die Rückfahrt mit der S-Bahn über Weetzen nach Bennigsen wartete noch mit einer kleinen logistischen Hürde auf. In Weetzen waren nur fünf Minuten zum Bahnsteigwechsel verfügbar. Das Lastenrad passte aber nicht in den Aufzug. Also - vier Mann, vier Ecken - mussten die Teilnehmer die schwere Hannah die lange Treppe hinauftragen und sahen nur noch die Rücklichter des abfahrenden Zuges. Zum Glück waren aber noch Getränke in Hannahs Kiste, und die halbe Stunde Wartezeit auf den nächsten Zug verging wie im Flug.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie oft ist wohl schon jeder, der im Raum Springe wohnt, die Landesstraße 422 zwischen Eldagsen und Gestorf entlanggefahren, ohne dem östlich dieser Straße liegenden Wäldchen besondere Aufmerksamkeit zu schenken?

05.10.2016

Regelmäßig kontrolliert Karl Haverkamp vom Nabu Springe die von ihm gebauten Nistkästen. Jetzt hatte der 89-Jährige Unterstützung: Begleitet wurde er diesmal von der Hannoveranerin Karin Müller, die Ende der 80er-Jahre selbst eine Nisthilfe von Haverkamp erstand und nun durch einen Zufall wieder auf den Nistkastenexperten aus Springe aufmerksam wurde.

Annegret Brinkmann-Thies 02.09.2016

Der Finanzausschuss sieht die Sortierung des Geldes auf einem gutem Weg. Allerdings fordern die Politiker etwasmehr Zeit, um sich in Sachen Geldrangliste konkreter zu beraten.

02.09.2016