Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Lange Brennweite, schnelle Daten - Neue Technik-Produkte
Mehr Verbraucher Technik & Telekommunikation Aktuelles Lange Brennweite, schnelle Daten - Neue Technik-Produkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 09.08.2012
Der D-Link-Router DIR-865L erreicht theoretisch Geschwindigkeiten von mehr als 1300 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). In der Praxis gibt es aber noch keine Endgeräte, die das unterstützen. Quelle: D-Link
Berlin

Weitere neue Technik-Produkte im Überblick.

Festnetz-Telefon mit Touchscreen

Auf eine Kombination aus Tasten und Touchscreen setzt Gigaset bei seinem neuen DECT-Schnurlostelefon S820. Auf dem 2,4 Zoll (6,1 Zentimeter) großem Display lassen sich sechs frei wählbare Funktionen wie Anruflisten oder Adressbuch direkt aufrufen. Die weiß beleuchtete Tastatur dient weiter zum Wählen von Nummern. Das Adressbuch bietet Platz für 500 Einträge im vCard-Format inklusive Bildern und individuellen Ruftönen. Per Bluetooth oder USB kann sich das Mobilteil mit dem PC verbinden, um etwa Outlook-Kontakte zu synchronisieren. Die Funktionen Sperrliste, Stummschaltung oder optische Rufanzeige helfen, unliebsame Anrufe oder Anrufe zu bestimmten Zeiten besser zu managen. Mit Anrufbeantworter (55 Minuten Kapazität) ist das Telefon ab Ende September als S820A für 140 Euro zu haben, ohne für 120 Euro.

Kurzes 300-Millimeter-Objektiv für Systemkameras

Nur 6,6 Zentimeter lang ist ein neues 300-Millimeter-Teleobjektiv für Systemkameras von Tokina. Das "Reflex 300 mm F6.3" passt auf Apparate von Panasonic und Olympus mit einem Objektivanschluss nach dem Micro-Four-Thirds-Standard. Die kurze Bauweise ermöglichen Spiegel, die neben Linsen verbaut werden (Spiegellinsenobjektiv). Bei einem Durchmesser von 5,5 Zentimetern wiegt die Optik mit einer fixen Blende von f/6.3 knapp 300 Gramm. Der Mindestabstand zum Objekt muss 80 Zentimeter betragen. Mit seinem Darstellungsmaßstab von 1:2 kann das Tokina auch als Makro-Objektiv eingesetzt werden. Bauartbedingt gibt es keinen Autofokus. Das Objektiv soll im August für 400 Euro in den Handel kommen.

Kompaktkamera von Nikon für 229 Euro

Nikon bringt eine neue Kompaktkamera mit 14-fach-Zoom (25 bis 350 mm) und optischem Bildstabilisator heraus. In der Coolpix L610 steckt ein 16-Megapixel-Sensor (1/2,3 Zoll) mit rückwärtiger Belichtung. Für Fotos stehen 19 Motivprogramme zur Verfügung, daneben sind Full-HD-Filmaufnahmen mit 30 Bildern in der Sekunde möglich. Das Drei-Zoll-Display zur Bildkontrolle hat 460 000 Pixel. Bei Abmessungen von 6,8 mal 11 mal 3,4 Zentimetern wiegt die Kamera 240 Gramm mit Akku und Speicherkarte. In den Farben Schwarz, Silber und Rot kostet die Coolpix ab Ende August 229 Euro.

D-Link-Router unterstützt neuen Funkstandard

D-Link hat den Router DIR-865L vorgestellt, der den neuen Funkstandard 802.11ac unterstützt. Mit den passenden Endgeräten sind damit theoretisch Geschwindigkeiten von mehr als 1300 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) möglich, der Router ist aber auch mit älteren Standards kompatibel. Nutzer können das Gerät über eigene Apps für Android und iOS steuern, Inhalte von externen Festplatten über den USB-Port im Heimnetzwerk verteilen und eine sogenannte Gastzone einrichten. Damit haben Freunde und Bekannte nur Zugriff auf das Internet, aber nicht auf im Netzwerk freigegebene Daten und Geräte. Der DIR-865L ist ab sofort für 244 Euro im Handel erhältlich.

Magix Music Maker 2013 mit 3000 Soundschnipseln

Der Magix Music Maker 2013 ist ab sofort im Netz erhältlich. Das Programm enthält nach Herstellerangaben mehr als 3000 sogenannte Loops. Das sind vorgefertigte Musikschnipsel verschiedener Stilrichtungen. Dazu gibt es virtuelle Instrumente wie Streicher oder Schlagzeug, mit denen Hobbymusiker ihre Kompositionen direkt am Rechner einspielen können. Fertige Tracks lassen sich bei Facebook und Youtube veröffentlichen oder auf CD brennen. Die Standardversion kostet 60 Euro, die 40 Euro teurere Premiumversion bringt unter anderem 3000 weitere Loops mit. Bisher gibt es den Music Maker 2013 nur als Download, die DVD-Variante folgt im September.

dpa

Werden über einen Internetanschluss urheberrechtlich geschützte Inhalte hoch- oder runtergeladen, kann zu empfindlichen Strafen führen.Der Inhaber eines Internetanschlusses haftet nicht automatisch für Urheberrechtsverletzungen seines Ehepartners.

09.08.2012

Alle Freunde haben sie abgespeichert, die Verwandten und Kollegen sowieso: Die Handynummer möchten viele Nutzer auch bei einem Anbieterwechsel behalten. In bestimmten Fällen darf die Mitnahme aber verweigert werden.

09.08.2012

Unseriöse Unternehmen und Abzocker gehen Verbrauchern mit ihren Werbe- und Verkaufsanrufen auf die Nerven. Es ist kaum möglich, etwas dagegen zu tun.Oft geben sich die unseriösen Anrufer als Behörden oder vertrauenswürdige Organisationen aus und richten es technisch so ein, dass missbräuchlicherweise sogar die Nummer der Institution im Display erscheint, warnt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

08.08.2012