Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden 59-Jähriger stirbt beim Baden in Innerstetalsperre
Nachrichten Der Norden

59-Jähriger stirbt beim Baden in Innerstetalsperre

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:19 12.08.2019
Die Innerstetalsperre bei Langelsheim im Harz. Quelle: Christophe Gateau/dpa
Goslar

Ein 59-Jähriger ist beim Baden in der Innerstetalsperre ums Leben gekommen. Zeugenaussagen zufolge wollte der aus Bernburg/Saale (Sachsen-Anhalt) stammende Mann die Talsperre vom Ostufer zum Westufer durchschwimmen, wie die Polizei in Goslar mitteilte. Etwa bei zwei Drittel der Strecke ging er am Sonntagnachmittag unter. Andere Badegäste suchten sofort nach ihm - jedoch erfolglos. Dann waren Rettungstaucher der Freiwilligen Feuerwehr und des DLRG im Einsatz. Am Abend wurde der leblose Körper des 59-Jährigen in etwa fünf Meter Tiefe gefunden und geborgen. Die Todesursache wird noch ermittelt.

Von RND/lni

Der Norden Holzlager in Flammen - Großbrand in Osnabrück

In Osnabrück ist am frühen Montagmorgen ein Feuer in einem Handwerksbetrieb ausgebrochen. „Es brennt lichterloh“, sagte ein Polizeisprecher.

07:09 Uhr

Auch das noch: Aufgrund des Endes der Sommerferien in Niedersachsen und weiteren Bundesländern war an diesem Wochenende ohnehin viel auf den Autobahnen im Norden los. Zwei Schafe auf der Autobahn 1 südlich von Hamburg verschlimmerten die Situation noch.

11.08.2019

In Bad Nenndorf ist am Sonntagmorgen in einer Flüchtlingsunterkunft ein Feuer ausgebrochen. Mehr als 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz, verletzt wurde niemand.

11.08.2019