Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Bombenfund: Behinderungen auf A33 zwischen Osnabrück und Bielefeld
Nachrichten Der Norden Bombenfund: Behinderungen auf A33 zwischen Osnabrück und Bielefeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 27.03.2019
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Georgsmarienhütte

Die Sprengung einer Weltkriegsbombe behindert den Autoverkehr zwischen Osnabrück und Bielefeld. Nach dem Fund des Blindgängers aus dem Zweiten Weltkrieg ist die Autobahn 33 bei Georgsmarienhütte am Mittwoch vorübergehend gesperrt worden.

Die Bombe wurde an der Abfahrt Harderberg entdeckt. Weil die Bombe nicht entschärft werden konnte, muss sie gesprengt werden, wie ein Stadtsprecher sagte. Die Autobahn sei vom Osnabrücker Südkreuz bis zur Anschlussstelle Borgloh auf Anordnung des Sprengmeisters aus Sicherheitsgründen gesperrt worden. Die Sperrung sollte erst nach der Sprengung am Abend aufgehoben werden.

Anzeige

Kaum Menschen von Evakuierung betroffen

Am Nachmittag waren in einem Sperrradius von 500 Metern Häuser und Gewerbebetriebe evakuiert worden. Wegen der dünnen Besiedlung waren nicht allzu viele Menschen betroffen. Die Bombe wurde bei der gezielten Suche nach Blindgängern nahe der Autobahnabfahrt entdeckt.

Von RND/dpa