Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Landkreis Cloppenburg verlängert Corona-Maßnahmen
Nachrichten Der Norden

Cloppenburg: Landkreis verlängert Corona-Maßnahmen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 25.09.2020
In Cloppenburg bleiben die Corona-Maßnahmen vorerst bestehen (Symbolbild). Quelle: Jeff Pachoud
Anzeige
Cloppenburg

Angesichts der weiterhin hohen Corona-Infektionszahlen im Landkreis Cloppenburg weitet die Verwaltung ihr Maßnahmenpaket aus. Wie der Landkreis am Freitag mitteilte, wird die Sportausübung weiter eingeschränkt und sämtliche Sportanlagen sowie Sport- und Turnhallen für den Vereins- und Freizeitsport gesperrt. Auch die Ausübung von Einzel- und Mannschaftssportarten ist verboten. Außerdem ist die Teilnahme an Sportveranstaltungen außerhalb des Landkreises untersagt.

In sämtlichen Schulen im Landkreis gilt ab der 5. Jahrgangsstufe eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes auf dem gesamten Schulgelände und auch auf dem Schulweg, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Ausgenommen sind Grund- und Förderschulen.

Anzeige

Cloppenburg hat den höchsten Infektionswert in Niedersachsen

An eine flächendeckende Schließung von Schulen oder Kindergärten wird hingegen nach wie vor nicht gedacht. Hier sollen Quarantäne-Verordnungen weiterhin auf einzelne Klassen, Gruppen, Kohorten oder Jahrgänge bezogen werden. Die Maßnahmen gelten zunächst bis zum 11. Oktober.

Im Landkreis Cloppenburg hatten die Corona-Fallzahlen den Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen überschritten, waren aber zuletzt wieder gesunken. Der Wert lag am Freitag (Stand: 9.00 Uhr) bei 47,5, und war damit der höchste in Niedersachsen. Besorgt äußerte sich die Kreisverwaltung aber über neue Ausbrüche in größeren Familieneinheiten. Hier laufe die Kontaktermittlung und Nachverfolgung der Infektionsketten auf Hochtouren.

Von RND/lni