Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Drei Tote: Überfülltes Auto prallt in Syke frontal gegen einen Baum
Nachrichten Der Norden

Drei Tote: Überfülltes Auto prallt in Syke frontal gegen einen Baum

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:42 26.01.2020
Bei einem Autounfall in Syke nahe Bremen sind drei Menschen ums Leben gekommen. Drei weitere wurden bei dem Unfall am späten Samstagabend lebensgefährlich verletzt. Quelle: Andre Van Elten/dpa
Anzeige
Syke

Ein überfülltes Auto ist in Syke nahe Bremen gegen einen Baum gekracht – drei Männer im Alter von 31 bis 33 Jahren kamen dabei ums Leben. Drei weitere Männer erlitten am späten Samstagabend lebensgefährliche Verletzungen, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte. Der 19 Jahre alte Fahrer war demnach auf einer Landstraße von der Fahrbahn abgekommen.

Das Auto war mit den sechs Männern an Bord überfüllt, da es nur fünf Sitzplätze zur Verfügung hatte, wie der Sprecher sagte. 60 Feuerwehrleute waren im Einsatz und befreiten die Männer, die im Wagen eingeklemmt worden waren. Drei Männer starben durch den Aufprall noch an der Unfallstelle. Die drei lebensgefährlich Verletzten, darunter der 19-jährige Fahrer, wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Polizei schließt Glatteis als Ursache aus

Die Unfallursache war am Sonntagvormittag noch unklar, Glatteis könne jedoch ausgeschlossen werden, sagte der Sprecher. Ein anderes Auto sei nicht beteiligt gewesen, auch Zeugen gebe es keine.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei waren alle Opfer vermutlich osteuropäische Leiharbeiter, die sich auf der Fahrt zu ihrer Wohnanschrift befanden. Die Identität stehe jedoch noch nicht zweifelsfrei fest.

Lesen Sie auch

Von RND/dpa

Ein lesbisches Paar bekommt ein Kind. Beide werden Mütter – rechtlich gesehen darf aber nur eine von ihnen das sein. Dagegen ziehen die Frauen jetzt vor das Bundesverfassungsgericht.

25.01.2020

Auf der A29 hat ein umgekippter Pferdetransporter einen Unfall verursacht, bei dem eine 43-Jährige schwer verletzt wurde. Das darin transportierte Pferd entkam und lief über die Autobahn.

25.01.2020

Niedersachsens CDU hat ein Positionspapier zur inneren Sicherheit beschlossen. Darin fordert sie unter anderem eine konsequente Durchsetzung des Rechtsstaats sowie ein hartes Vorgehen gegen Hass- und Clan-Kriminalität. Bei der Klausurtagung ging es außerdem um den Ärztemangel im ländlichen Raum – und die neuen Farben der Partei.

25.01.2020