Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Erneut Zugausfälle bei Nordwestbahn
Nachrichten Der Norden

Erneut Zugausfälle bei Nordwestbahn

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:25 16.07.2019
Immer wieder kommt es bei der Nordwestbahn aufgrund von Personalmangel zu Zugausfällen. Quelle: dpa
Anzeige
Bremen

Die Nordwestbahn hat am Dienstag rund ein Dutzend Zugverbindungen im Regio-S-Bahn-Verkehr in Bremen streichen müssen. Betroffen waren am Nachmittag zu Hauptverkehrszeit unter anderem die RS1-Strecken von Bremen-Farge nach Bremen-Vegesack und von Bremen- Hauptbahnhof nach Vegesack, wie die Nordwestbahn auf ihrer Internetseite mitteilte. Auch Verbindungen von Verden nach Bremen wurden gestrichen. Einen Schienenersatzverkehr gab es nicht.

Nordwestbahn nennt Personalmangel als Grund

Grund für die Zugausfälle ist nach einem Bericht von Radio Bremen wieder Personalmangel. „Wir hatten einen kurzfristigen Krankheitsfall und kein Personal, das einspringen konnte“, zitiert „buten un binnen“ Nordwestbahn-Sprecher Steffen Högemann.

Ab 2021 fährt die Nordwestbahn in der Region Hannover

Immer wieder kommt es bei der Nordwestbahn aufgrund von Personalmangel zu Zugausfällen, zuletzt Ende Mai. Auch im Dezember vergangenen Jahres musste das Unternehmen Verbindungen streichen.

Ab dem Jahr 2022 fährt die Nordwestbahn auch im Großraum Hannover. Die blauen Züge ersetzen dann die S-Bahnen der DB-Regio. Die Region hatte die Vergabe des S-Bahn-Netzes neu ausgeschrieben. Den Zuschlag erhielt die Nordwestbahn aus Osnabrück.

Von RND/lni/ms

So eine Bewerbung haben die Beamten der Polizeiinspektion Celle wohl noch nie auf dem Tisch liegen gehabt. Ein Fünfjähriger tauchte unangekündigt am Revier auf, um sich zu empfehlen.

16.07.2019

Von den rund 90.000 Pflichtmitgliedern der Niedersächsischen Pflegekammer haben bislang erst 53.000 auf die Zahlungsaufforderung für den Mitgliedsbeitrag reagiert – und nur 18.000 haben bezahlt. Jetzt verschickt die Kammer Zahlungserinnerungen und droht mit Mahnungen.

16.07.2019

Continental rüstet trotz Kurzarbeit auf: Der niedersächsische Autozulieferer will in seine Mitarbeiter investieren. Das Unternehmen aus Hannover will dadurch anspruchsvollere Arbeitsprozesse besser meistern.

16.07.2019