Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Familie aus Niedersachsen verunglückt bei Starkregen auf der A20
Nachrichten Der Norden

Familie aus Niedersachsen verunglückt bei Starkregen auf der A20

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:24 01.08.2019
Bei Starkregen geriet das Auto der Familie auf der A20 ins Schleudern. (Symbolfoto) Quelle: Conny Kurz/dpa
Anzeige
Neubrandenburg

Eine Familie aus Niedersachsen ist am Donnerstag bei Starkregen auf der A20 bei Neubrandenburg verunglückt. Der 46 Jahre alte Fahrer, seine Ehefrau und die zwölfjährige Tochter aus dem Landkreis Oldenburg wurden verletzt, jedoch nicht lebensbedrohlich, wie die Polizei mitteilte.

Der Wagen der Familie sei aufgrund des Starkregens und Aquaplaning ins Schleudern gekommen, habe einen Wildzaun durchbrochen und sich überschlagen. Die Insassen konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Autobahn in Richtung Stettung eine Stunde gesperrt

Neben Rettungskräften für die Verletzten kamen 19 Feuerwehrleute zum Einsatz. Die Autobahn war in Richtung Stettin für etwa eine Stunde gesperrt. Es entstand Sachschaden von 25.000 Euro.

Nach Angaben der Polizei war es in der Region ganz punktuell zu schweren Regenfällen gekommen.

Im Video: Stautipps für Autofahrer

Von RND/dpa

Niedersachsen Muslimverbände in Niedersachsen Wird der Dialog mit dem Islam neu belebt?

Das Verhältnis der Landesregierung zu den Muslimverbänden in Niedersachsen könnte sich ändern. Darauf haben zuletzt positiven Signale aus der CDU hingedeutet. Manche hoffen auf ein Ende der Eiszeit.

01.08.2019

Wenn ein Wolf eine Tierherde angreift, können die Halter Geld vom Land erhalten. Doch das Budget für dieses Jahr ist bereits erschöpft. Gibt das Land Niedersachsen zu viel aus für die bisher erfolglose Jagd nach dem Rodewalder Wolf? Das vermuten Niedersachsens Grüne.

01.08.2019

Ein junger Mann soll in Langelsheim am Harz auf die zwei kleinen Kinder seines Bruders aufpassen. Doch damit ist er offenbar überfordert. Jetzt ist ein Säugling tot.

01.08.2019