Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Heidkopftunnel nach Unfall kurzzeitig gesperrt
Nachrichten Der Norden

Friedland: Heidkopftunnel nach Unfall kurzzeitig gesperrt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 25.11.2019
Unfall auf der A38. Quelle: dpa
Friedland

Der Heidkopftunnel auf der Autobahnstrecke zwischen Niedersachsen und Thüringen ist wegen eines Unfalls zwischenzeitlich in Richtung Göttingen gesperrt worden. Ein Sattelzug war am Sonntag auf der A38 einem Kleinbus aufgefahren, wie ein Polizeisprecher am Montagmorgen sagte. Der Kleinbus sei vermutlich aufgrund technischer Probleme plötzlich langsamer geworden. Außer einem Leichtverletzten im Kleinbus kam niemand zu Schaden. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Die Sperrung wurde gegen 1 Uhr wieder aufgehoben.

Von RND/lni

Bei zwei Wolfsattacken im Nordosten Niedersachsens sind zehn Schafe gerissen worden. Bewohnern der Gegend macht das Sorgen –und auch der Wolfsberater bittet nun um Hilfe.

24.11.2019
Bischof Meister fordert Umdenken - Mehr Fotovoltaik aufs Kirchendach

Für Hannovers Landesbischof Ralf Meister geht die eigene Kirche zu zaghaft an den ökologischen Umbau. Mehr Fotovoltaik aufs Kirchendach wünscht sich der Bischof.

24.11.2019

Das Mittelteil des Kreuzfahrtschiffs „Global Dream“ ist in der Wismarer Werft angekommen. Sechs Schlepper waren nötig, um den größten Kreuzliner, der je in Deutschland gebaut wurde, zu ziehen. Reisegeschwindigkeit: Vier Stundenkilometer.

24.11.2019