Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Frühjahrsputz in der Natur: Niedersachsens Kommunen rufen zum Müllsammeln auf
Nachrichten Der Norden

Frühjahrsputz in der Natur: Niedersachsens Kommunen rufen zum Müll sammeln auf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 20.03.2021
In der Corona-Krise bleibt Müll in der Natur ein Problem. Niedersachsens Kommunen rufen deshalb zum coronagerechten Frühjahrsputz auf.
In der Corona-Krise bleibt Müll in der Natur ein Problem. Niedersachsens Kommunen rufen deshalb zum coronagerechten Frühjahrsputz auf. Quelle: Philipp Schulze/dpa
Anzeige
Hannover

Den jährlichen Frühjahrsputz sollen Freiwillige in Niedersachsen coronabedingt dieses Jahr in Kleingruppen angehen. Unter dem Motto „Gemeinsam – aber jede*r für sich“ ruft etwa der Zweckverband Abfallwirtschaft der Region Hannover (aha) an diesem Samstag zum Saubermachen in der Landeshauptstadt auf. Vor der Corona-Pandemie beteiligten sich an der alljährlichen, großangelegten Putzaktion rund 13 000 Menschen – wer in diesem Jahr mitmachen will, sollte laut dem Zweckverband Abstands- und Hygieneregeln beachten. Auch andere Orte in Niedersachsen setzten beim Frühjahrsputz darauf, dass Freiwillige nur in Kleingruppen unterwegs sind. In manchen Kommunen fallen die Aufräumaktionen allerdings auch aus.

Im ostfriesischen Leer wollen die Stadtwerke 2021 nicht auf den gewohnten Frühjahrsputz verzichten und laden Bürgerinnen und Bürger ein, einzeln, zu zweit oder als Familie loszuziehen, um Müll zu sammeln – zum Beispiel bei einem gemeinsamen Spaziergang. Gerade jetzt sei ehrenamtlicher Einsatz gefragt, da zuletzt immer wieder „wilde Müllkippen“ in der Natur entdeckt worden seien. „Solche Fälle halten die Kollegen vom Baubetriebshof seit Beginn der Corona-Krise mehr auf Trab als üblich“, teilten die Stadtwerke mit.

„Clean-up-Wochen“ in Niedersachsen bis Ende März

In Oldenburg fällt der für dieses Wochenende eigentlich geplante Aktionstag „Oldenburg räumt auf“ wegen Corona aus. Stattdessen setzt der Oldenburger Abfallwirtschaftsbetrieb auf das ganzjährige Engagement von Freiwilligen. Gruppen, Vereine und Nachbarschaften, die zusammen Müll einsacken wollen, bekommen Abfallbeutel und Handschuhe gestellt. Lediglich während der Brut- und Setzzeit vom 1. April bis zum 15. Juli soll kein Abfall eingetütet werden.

In den Landkreisen Wittmund, Friesland und in der Stadt Wilhelmshaven findet wegen der Corona-Pandemie dieses Jahr kein organisierter Frühjahrsputz statt. Als Ersatz peilen die drei Kommunalverwaltungen eine Teilnahme am World Cleanup Day am 18. Dezember an – sofern es das Infektionsgeschehen zulässt.

Der Umweltverband BUND ruft bereits seit der vergangenen Woche niedersachsenweit auf, sich an den niedersächsischen Clean-up-Wochen zu beteiligen. Bis Ende März sollen Freiwillige coronakonform Müll wie etwa Plastikverpackungen, Zigarettenstummel oder Gesichtsmasken in der Natur einsammeln - wer möchte kann Bilder von Sammelaktionen unter dem Hashtag #NiedersachsensammeltMüll in sozialen Netzwerken veröffentlichen.

Von RND/dpa