Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Geschenk für Zweijährige: Zoll findet echtes Schwarzbärenfell
Nachrichten Der Norden

Geschenk für Zweijährige: Zoll findet echtes Schwarzbärenfell

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 24.09.2019
Das beschlagnahmte Schwarzbärenfell. Quelle: Zoll/dpa (RND-Collage)
Wolfsburg

Zollbeamte in Wolfsburg haben in einem Paket aus Kanada ein echtes Schwarzbärenfell inklusive Kopf sichergestellt. Laut Absender sollte es sich um einen Teddybären und eine Kuscheldecke handeln, wie das Hauptzollamt Braunschweig am Dienstag mitteilte. Das Päckchen war als Geburtstagsgeschenk für ein zweijähriges Mädchen gedacht. Ein kanadisches Ehepaar hatte die Sendung ausreichend frankiert und mit der Zollinhaltserklärung versehen.

Da der Schwarzbär durch das Washingtoner Artenschutzübereinkommen geschützt ist, ist es verboten, sein Fell ohne Genehmigung in die EU einzuführen. Somit reichte die Begründung des Vaters, der das Paket abholen wollte, nicht aus. Seine Tochter möge gern Bären und die Bekannten aus Kanada hätten ihr eine Freude machen wollen. Das Fell wurde beschlagnahmt. Ob weitere rechtliche Schritte eingeleitet werden, war zunächst noch unklar.

Von RND/dpa

Muss die Wolfsdebatte sachlicher werden? Und wie viel darf eine Wolfsjagd überhaupt kosten? Auf der Suche nach der richtigen Strategie streiten Politik und Bürger weiter über den Wolf. Und auch die HAZ-Leser diskutieren das Thema kontrovers.

24.09.2019

Die Grünen fordern ein Investitionsprogramm des Landes zur energetischen Umrüstung von Gebäuden. Das haben sie nach einer Fraktionsklausur im Landtag bekräftigt, bei der auch die aus Hannover stammende Bundesvorsitzende Annalena Baerbock zu gast war.

24.09.2019

Die Naturschutzorganisationen Nabu und BUND wollen in Niedersachsen ein Volksbegehren für besseren Artenschutz im Land in die Wege leiten. Vorbild ist die erfolgreiche Initiative „Rettet die Bienen“ aus Bayern.

24.09.2019