Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Hochkonzentrierte Salzsäure im Auto ausgelaufen: Zwei Personen verletzt
Nachrichten Der Norden

 Jever: Salzsäure im Auto ausgelaufen - zwei Personen verletzt 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 26.08.2021
Einsatzkräfte der Feuerwehr in Schutzanzügen sind auf einer im Einsatz (Symbolbild).
Einsatzkräfte der Feuerwehr in Schutzanzügen sind auf einer im Einsatz (Symbolbild). Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Jever

Zwei Menschen sind in Jever (Landkreis Friesland) durch hochkonzentrierte Salzsäure verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatten eine 83-jährige Frau und ein 56 Jahre alter Mann am Mittwochnachmittag eine Garage ausgeräumt. Anschließend wollten sie mehrere Behälter, unter anderem mit Farben, Lacken und Reinigern, zu einer Mülldeponie bringen.

Auf der Fahrt sei es beiden plötzlich schlecht gegangen, berichtete die Polizei. Die herbeigerufene Feuerwehr stellte fest, dass einer der Behälter Salzsäure enthielt, die im Auto ausgelaufen war. Die 83-Jährige und der 56-Jährige wurden durch den Rettungsdienst vor Ort versorgt, eine weitere ärztliche Behandlung war jedoch laut Polizei nicht nötig.

Wegen der ausgetretenen Säure musste der Bereich in einem Umkreis von 50 Metern für rund fünfeinhalb Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr und eine Spezialfirma kümmerten sich um die Sicherung und Entsorgung.

Von RND/dpa/Friederike Deichsler